Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 495 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Tio Lorenzo
Beiträge:
Mitglied seit:

Der neue Hacker-König: Fidel Castro
23.10.2004 10:30

Die US-Geheimdienste haben einen neuen Feind im Cyberspace ausgemacht: Ausgerechnet Fidel Castro, der greise kubanische Diktator, könnte gerade dabei sein, eine Computerattacke auf die Vereinigten Staaten vorzubereiten. Tom Wilson, Chef der Defense Intelligence Agency, berichtete vor dem US-Senat, Castros Truppen könnten einen Info-Krieg und Angriffe auf US-Computernetze starten und das Militär der USA empfindlich stören. Zwar sei die Bedrohung durch die kubanische Armee ziemlich gering, dafür seien aber die Geheimdienste auf der Insel nicht zu unterschätzen. Auch Wilsons Kollege George Tenet, Chef der CIA, malte ein düsteres Bild vom Internet als Tummelplatz von Terroristen. Besonders der islamische Extremist Osama Bin Laden nutze das Netz, um Anschläge auf die USA zu planen. Dabei, so die Erkenntnisse der Schlapphüte, verstecken die fundamentalistischen Gotteskrieger Karten und Fotografien in Chat-Rooms und - man höre und staune - Sex-Ecken im Internet. Wo genau die Anleitungen zum Heiligen Krieg versteckt sind, wollten die Experten aber nicht verraten - aus Sicherheitsgründen, versteht sich. Natürlich wissen die Agenten auch, wie man der Terrorgefahr aus dem Netz begegnet: Mit "Hintertüren" in Kryptographie-Programmen. Damit soll es den Verbrechern unmöglich gemacht werden, verschlüsselte Nachrichten über das Internet zu versenden, an die die Geheimdienste nicht herankommen. Schon heute ist der Export von Verschlüsselungstechnologie in den USA durch Gesetze beschränkt.

(Quelle WebWelt)

Hmmm.... ??? Sollte ER doch über brauchbare PC und Leitungen verfügen.....Habe ich mich SO geirrt ???

Gruss Tio

Quimbombó
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.070
Mitglied seit: 12.03.2004

#2 RE: Der neue Hacker-König: Fidel Castro
23.10.2004 10:35

Nee, is klar... Biowaffen wurden ja auch schon vermutet.

Und wahrscheinlich hat Fidel in einer Nacht- und Nebelaktion Saddams Massenvernichtungswaffen nach Kuba verschifft...

(George Tenet ist übrigens nicht mehr CIA-Chef, ist also wohl nicht brandaktuell.)

Tio Lorenzo
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE: Der neue Hacker-König: Fidel Castro
23.10.2004 10:38

In Antwort auf:
ist also wohl nicht brandaktuell

Der Bericht hatte das Datum von heute .....

Gruss Tio

Socke
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 2.051
Mitglied seit: 19.10.2004

#4 RE: Der neue Hacker-König: Fidel Castro
23.10.2004 11:33

Das Verbot für Kryptoexport ist auch nicht mehr so eng. Sonst hätten wir hier keine 128bit Verschlüsselung fürs Homebanking mit Internet Exploder :-)

Ich werde aber nicht versuchen in die USA einzureisen, ich habe damals den RC4 Patch für Linux 2.0 gehostet. Der wurde für VPN Verbindungen gebraucht und war in den USA patentiert.
Von DeCSS um auch mit Linux DVDs gucken zu können, wollen wir lieber nicht anfangen :-)

Ein Teil der Linux Patches wird immer noch auf einem aus den USA nicht erreichbaren Server gehostet, es ist leider nicht sicher, ob einige Funktionen nicht gegen den Digital Millenium Copyright Act verstossen weil man z.B. Kopierschutzmechanissmen umgehen könnte ....

Und wenn du heute sehr sichere Cryptographie brauchst, die besten Entwickler sitzen in Kanada und die dürfen das auch exportieren. Zum Beispiel Blowfish, da kann die ganze NSA mehrere Jahrhunderte dran rechnen, und Hintertürchen gibt es keine, schliesslich ist der Sourcecode offen und du kannst dich selbst überzeugen :-)

lehna
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE: Der neue Hacker-König: Fidel Castro
25.10.2004 11:53

Oh Gott, sind diese Amis blöde. Wahrscheinlich glauben die auch, dass Castro ein Gotteskrieger ist, der auf den Massenvernichtungswaffen, die schon der gute gute alte Freund der Amis, Saddam nicht hatte,den Heiligen Krieg durch den Cyberspace trägt. Und ich hätte für den US-Dummendienst (CIA) noch einen kleinen Hinweis. Ich glaube, er ist Hitler oder einer dieser Nazipest. Und dank der Forschung über die Massen von Biowaffen ,die Cuba entwickelt hat (Deshalb ist Cuba auch so reich an Devisen) , ist als kleines Nebenprodukt eine Wiederauferstehungsmaschine entstanden.
Oh Gott, sind diese Amis blöde, aber leider leider auch sehr gefährlich

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
FIDEL CASTRO (Tischkalender 2016 DIN A5 quer)
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von ElHombreBlanco
7 12.04.2016 16:19
von Santa Clara • Zugriffe: 364
Juan Reinaldo Sánchez (Ex-Leibwächter): Das verborgene Leben des Fidel Castro
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von HayCojones
21 26.05.2015 19:15
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 1630
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de