Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 1.904 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
Asere
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
08.03.2004 18:36

Hola,

ich habe am Freitag den 13ten, na wenn das kein Glück bringt , die Einladung gemacht. Ging am gleichen Tag per Email nach Kuba. Die Botschaft sagte, dass die Einladungen immer Freitags rübergeschickt werden. Am 20. Februar hat die Consultoria Juridica in Havanna die Einladung per Post an meine Cubana geschickt. Wir warten bis heute auf die Ankunft ...

Asere
--

shark0712
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.679
Mitglied seit: 01.01.2002

#27 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
08.03.2004 18:58

Kurz was zur Außenstelle Bonn.

Wenn meine Frau versucht in Bonn anzurufen, hat Sie spätestens beim 3.Mal jemanden am Telefon.
Wir haben die Päss meiner Frau und Tochter zwecks Visumerteilung + Geld nach Bonn geschickt, 1 Woche später waren Sie mit Visum wieder zurück.
Meinen Pass + Scheck wegen A2 Visum zur Botschaft geschickt, noch in der gleichen Woche hatte ich Ihn + Visum in den Händen.
Alles haben wir per Einschreiben versand.

Also alles Korrekt
--------------------------------------------------

krambamboli
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 164
Mitglied seit: 10.09.2002

#28 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
08.03.2004 21:36

In Antwort auf:
Ist denn schon das Problem mit der kubanischen Heiratsurkunde gelöst? Bin mir nämlich gar nicht mehr so sicher, ob die Eintragung wirklich so einfach ist, denn für eine Registrierung über die Botschaft nraucht man bspw. die übersetzte und beglaubigte Geburtsurkunde des deutschen Partners. Lass sie das als Erstes mal nachfragen, denn daran hat die Freundin auf der Emigracion mit Sicherheit noch nicht gedacht.

Glaub ich auch nicht. Meine Geburtsurkunde habe ich in Bonn abgegeben und bezahlt für eine spanische Übersetzung. Beglaubigung weiß ich nicht? Gibt es da jetzt ein Problem mit der kubanischen Heiratsurkunde? Wo wird die ausgestellt? An der gleichen Stelle, wo auch die PRE beantragt wird? Mann oh Mann, ist das alles kompliziert.... Keine Ahnung was ich da jetzt machen soll. Wissen die das in Bonn?

Gruß,

krambamboli

errue
Beiträge:
Mitglied seit:

#29 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
08.03.2004 22:27

In Antwort auf:

Wissen die das in Bonn?

Sag´ mal deine Frau ist doch auf Kuba; die wird doch wohl in der Lage sein, das bei der Emigracion zu erfragen oder eben bei der Consulteria juridica anzurufen?
Die ist doch wohl erwachsen! Und jetzt schon einige Tage drüben, da müsste das doch alles schon längst geklärt sein! Oder hängt die den ganzen Tag zu Hause ab und wartet darauf, dass du alles regelst? Sie ist doch an der Quelle der Information, dann soll sie sich halt mal morgens aus dem Bett quälen und bei der Emigracion anstellen und nachfragen, die Telefonnummer der Consulteria kann sie bei der Auskunft erfragen.
Also manchmal übertreibt ihr es mit dem Betüddeln.

errue
_________________________________________________
CUBA LINKS

UJC
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 409
Mitglied seit: 17.05.2002

#30 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
08.03.2004 23:19

In Antwort auf:
Was meinst Du, wenn ich jetzt die Einladung von hier aus mache und die dann irgendwann bei meiner Frau ankommt (Keine Ahnung wann, die in Bonn haben gemeint, wird dann gleich erledigt), ist das sinnvoll?

@Krambamboli:
Natuerlich musst Du die Einladung von hier aus machen. Kostet zwar hier mehr als drueben (Bsp. 320 CHF = ca. 245 USD in Bern, anstelle von USD 140 auf der Isla), aber Du sparst Dir den Flug und die damit verbundenen, nicht kalkulierbaren Spesen.

Meine Frau ist seit gestern wieder zurueck, nachdem sie drei Wochen auf der Insel war, um die "Papiere (PVE) zu erneuern". Einladung hier gestellt; 1 Woche spaeter resp. 3 Tage nach ihrer Ankunft bei der Consulturia Juridica Int. in Miramar abgeholt. Dort war nochmals eine Gebuehr faellig. Unbedingt vermeiden, dass die Carta Invitación von der Consulturia Juridica weiter geschickt wird (z.B. in ihr Dorf oder eine andere Provinz). Wir haben das letztes Jahr erlebt; die Carta Invitación war nach 2 Monaten noch nicht dort!!


In Antwort auf:
Sie hat eine Bekannte bei der Behörde, die die PRE macht. Man hat ihr dort gesagt, daß da bei ihr in 2 - 4 Wochen möglich ist. Was meinst Du? Ihr Rückflug ist am 2. Mai 2004.

Vergiss' es! Klappt nie und nimmer! PRE werden sie Euch in dieser kurzen Zeit niemals ausstellen. Letztes Jahr haben wir diese Uebung nach fast 5 Monaten (!!) abgebrochen und kurzfristig PVE beantragt. Dieses Jahr haben wir gleich auf die Karte PVE gesetzt. Und wie Du siehst, 3 Wochen spaeter war sie wieder zurueck. PRE werden wir vielleicht in 2 Jahren beantragen (hier). Zuvor gilt es aber wieder alle moeglichen Papiere auf Aktualitaet zu pruefen (beispielsweise darf die Heiratsurkunde max. 2 Jahre alt sein, sonst muesse wieder eine neue "original-cubanische Kopie" vorgelegt werden etc.).


In Antwort auf:
Die Botschaft sagte, dass die Einladungen immer Freitags rübergeschickt werden. Am 20. Februar hat die Consultoria Juridica in Havanna die Einladung per Post an meine Cubana geschickt. Wir warten bis heute auf die Ankunft ...

@Asere:
Siehe oben! Wir haben letztes Jahr mehr als 2 Monate darauf gewartet. Deine Cubana haette die Carta Invitación bei der Consulturia Juridica quasi abfangen muessen.

********************************************************
Eine Wohnung fuer Dich allein direkt am Malecón?
http://www.geocities.com/casamalecon/
********************************************************

Radio y Televisión Cubana en vivo

krambamboli
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 164
Mitglied seit: 10.09.2002

#31 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
08.03.2004 23:41

In Antwort auf:
Sag´ mal deine Frau ist doch auf Kuba; die wird doch wohl in der Lage sein, das bei der Emigracion zu erfragen oder eben bei der Consulteria juridica anzurufen?
Die ist doch wohl erwachsen! Und jetzt schon einige Tage drüben, da müsste das doch alles schon längst geklärt sein! Oder hängt die den ganzen Tag zu Hause ab und wartet darauf, dass du alles regelst? Sie ist doch an der Quelle der Information, dann soll sie sich halt mal morgens aus dem Bett quälen und bei der Emigracion anstellen und nachfragen, die Telefonnummer der Consulteria kann sie bei der Auskunft erfragen.
Also manchmal übertreibt ihr es mit dem Betüddeln.

Sie ist wirlich sehr unselbständig und ich kann alles von hier aus regeln, obwohl ich noch nicht mal so gut spanisch kann und genug um die Ohren habe.... Was soll ich machen? In Bonn hätten sie ihr das angeblich gesagt mit der Einladung und sie wußte nichts. Nur soviel dazu.....

Das Ganze kotzt mich echt an. Ich kann doch jetzt praktisch nur die Einladung auf Familienzusammenführung von hier aus machen, 200,- Euro berappen und hoffen, daß das dann irgendwann in Santa Clara ankommt. Was bleibt mir denn anderes übrig? Hinfliegen kann ich nicht, weil ich keine Zeit habe.

kopfbeule
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 06:30

In Antwort auf:
Kurze Frage: Wenn ihr doch heiraten wolltet, warum wolltet ihr dann schon so frühzeitig die PVE verlängern? Ist mir nicht ganz klar!?
Mir haben die gesagt, dass man am besten kurz vor dem Rückflug die fehlenden Monate seit Einreise zusammen bezahlt.

das das auch erst kurz vor ausreise abgewickelt werden kann, wusste ich nicht. ich dachte da sind die fristen zu beachten ? sie ist am 12.12. eingereisst (mit 30 tage PVE) und am 07.01. hab ich den pass auf die reise geschickt.


muss ich mich eigentlich als hamburger mit der bonner botschaft abgeben, oder kann ich den krempel auch mit berlin abmachen? ich meine ich hätte da mal was über die zuständigkeiten gelesen.... alte bundesländer = bonn, neue = berlin.
gruss
beule

errue
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 06:35

In Antwort auf:
200,- Euro berappen und hoffen, daß das dann irgendwann in Santa Clara ankommt.

Ja, aber wie der Vorredner schon gesagt hat, holt sie die am besten am nächsten Montag nach dem Freitag, an dem die Einladung hier weggeschickt wird, bei der Consulteria Juridica in Havanna für eine Gebühr von 15$ direkt ab.
Und dann soll sie eine neue PVE bei der Emigracion beantragen! (Dafür braucht sie ja dann noch mal 150$!) Denn, wenn sie wirklich so unselbstständig ist, dann wird das mit der PRE nie etwas. Macht das besser von hier aus!

errue
_________________________________________________
CUBA LINKS

errue
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 06:40

In Antwort auf:

Sehr geehrter herr .......,
es ist möglich diese Verlängerung kurz vor der Rückkehr nach Kuba in den Pass eintragen zu lassen und die bis dahin angefallenen Gebühren mit einer Einmalzahlung der Gesamtsumme zu bezahlen.
Mfg,
Konsularabteilung

Das war die Antwort der Botschaft auf meine Anfrage! Dann ist das ja für euch echt dumm gelaufen! Hat sie denn jetzt wenigstens eine Vorabzustimmung der ABH für ein neus Heiratsvisum oder müsst ihr den ganzen Mist neu beantragen?

Leider ist Bonn auch für uns zuständig. Ich glaube aber, wenn du persönlich hinfährst, kannst du das auch in Berlin machen.

errue
_________________________________________________
CUBA LINKS

kopfbeule
Beiträge:
Mitglied seit:

#35 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 07:00

ja, vorabzustimmung haben wir von der ABH bekommen. dumm gelaufen ist das allemal, aber passiert mir bestimmt kein zweites mal. einziger benefit bei der ganzen aktion ist, dass sie ihren sohn und den rest der familie wiedersehen kann.

gruss
beule

PeterB
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.496
Mitglied seit: 01.01.2001

#36 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 09:36

ok wenn das klar ist wart mal bis ihr euern Sohn nach Deutschland holt..
(bin grad dran)
pb

chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#37 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 09:50

In Antwort auf:
Beachte die neuen Gebühren, die seit erstem März gelten

Danke für die Info !!

kopfbeule
Beiträge:
Mitglied seit:

#38 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 10:14

@pb

wenn das akut wird, kann ich mich ja vertrauensvoll an dich wenden, gelle ?
gruss
beule

krambamboli
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 164
Mitglied seit: 10.09.2002

#39 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 11:02

In Antwort auf:
Ja, aber wie der Vorredner schon gesagt hat, holt sie die am besten am nächsten Montag nach dem Freitag, an dem die Einladung hier weggeschickt wird, bei der Consulteria Juridica in Havanna für eine Gebühr von 15$ direkt ab.
Und dann soll sie eine neue PVE bei der Emigracion beantragen! (Dafür braucht sie ja dann noch mal 150$!) Denn, wenn sie wirklich so unselbstständig ist, dann wird das mit der PRE nie etwas. Macht das besser von hier aus!

Habe ich das jetzt richtig verstanden. Ich mache jetzt eine Einladung auf Familienzusammenführung von Deutschland aus. Meine Frau fährt dann an dem Montag (nachdem die Einladung Freitags von Bonn weitergeschickt wurde) nach Havanna zur Consulteria Juridica und holt sie persönlich ab. Danach gibt es dann 2 Möglichkeiten:

1.

Beantragung der PVE (Dauer ca. 1 - 2 Wochen, muß Sie die dann abholen?. Danach kann sie dann wieder in Deutschland einreisen und wir beantragen die PRE in Deutschland. Dann muß sie nach meiner Info in D. auch die 37,- Euro Permiso/Monat bezahlen, solange die PRE (rechnen wir mal mit 6 - 7 Monaten) dauert.

Gesamtkosten: 200,- Euro für Einladung von Deutschland aus
15,- Dollar Abholung der Einladung bei der Consulteria Juridica
150,- Dollar für Beantragung der PVE
72,- Dollar für Busfahrt von Santa Clara nach Havanna+zurück (jeweils 2x)
107,- Euro Gebühr für PRE in Deutschland
ca. 250,- Euro für Permiso-Monate in Deutschland
ca. 150,- Euro Fahrtkosten zur Außenstelle der Botschaft in Bonn
------------------------------------------------------------------------------
ca. 1150,- Dollar

oder

2. die Einladung nehmen und die PRE beantragen. Danach hoffen, daß das mit Zeit klappt und die PRE bis zum 02.05.2004 (Rückflugtermin) ausgestellt wird.

Gesamtkosten: 200,- Euro für Einladung von Deutschland aus
15,- Dollar Abholung der Einladung bei der Consulteria Juridica
72,- Dollar für Busfahrt von Santa Clara nach Havanna+zurück
107,- Dollar Gebühr für PRE in Kuba
------------------------------------------------------------------------------
ca. 450,- Dollar

Das Ganze ist natürlich auch eine finanzielle Überlegung, wenn ich bedenke, was ich bisher alles für "Fidel Castro" berappt habe....!

rico
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 404
Mitglied seit: 18.07.2003

#40 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 11:36

Ich stehe im Moment vor dem selben Problem. Die cubanischen Behörden lassen einem die Willkür mal wieder richtig spüren. Die PRE wurde zwar bei meinem Mann noch nicht abgelehnt, aber genehmigt ist sie auch noch nicht. Jetzt sind wir auch am Überlegen, ob wir die PRE in die PVE umwandeln, damit das Flugticket nicht wieder storniert werden muss. Wenn ich aber an den bevorstehenden Behördenkram denke, könnte ich !

Nadi

Cristy
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.786
Mitglied seit: 05.10.2001

#41 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 11:42

In Antwort auf:
ob wir die PRE in die PVE umwandeln

Das würde ich dir aber nicht raten, weil du dann die PVE-Konsequenzen hier tragen mußt. Habt ein wenig Geduld, stornier lieber den Flug und reserviere erst wenn er die PRE sozusagen schon fast in der Hand hat.


Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 12:49

Nur nebenbei, 72 Dollar für die Busfahrt Santa Clara und zurück (2x)??? Kostet für Kubaner normalerweise doch 15 Pesos? Selbst ich als Touri habe nur 15 Dollar einfache Fahrt bezahlt und meine Novia damals LastMinute 4 Dollar, inkl. Bestechung von jeweils einem Dollar für den Fahrer und Vermittler.
Also da kannste schon mal sparen und gibt bestimmt noch andere Sachen zum Sparen.

Sind das die Preise die sie Dir genannt hat?

(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)

krambamboli
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 164
Mitglied seit: 10.09.2002

#43 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 14:36

Devil-D

In Antwort auf:
Nur nebenbei, 72 Dollar für die Busfahrt Santa Clara und zurück (2x)??? Kostet für Kubaner normalerweise doch 15 Pesos? Selbst ich als Touri habe nur 15 Dollar einfache Fahrt bezahlt und meine Novia damals LastMinute 4 Dollar, inkl. Bestechung von jeweils einem Dollar für den Fahrer und Vermittler.
Also da kannste schon mal sparen und gibt bestimmt noch andere Sachen zum Sparen.

Sind das die Preise die sie Dir genannt hat?


Hi,

das sind die Preise von Viazul (s. auch: http://www.viazul.de).

Eine Fahrt kostet 18,- Dollar x 4 (2 x Hin- und Zurück) = 72,- Dollar.

Dauer: Santa-Clara nach Havanna 3,5 Stunden.

Das mit den Pesos stimmt nicht, das sind nur ganz bestimmte Busse, die völlig überfüllt sind und wo man sich wochenlang vorher anmelden muß. Die Reise darin ist auch für Kubaner asozial und dann dauer es noch länger. Würdest Du das Deiner Frau zumuten?

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 15:32

Kann natürlich sein, daß die die Preise um 3 Dollar erhöht haben.

Ansonsten sind die Pesopreise die Preise die mein Kumpel immer gezahlt hat, wenn er einen Kubaner fand, der ihm die Fahrkarten gekauft hat. Und der Bus war voll, aber nicht überfüllt, lediglich jeder Platz besetzt. Und es war ein normaler Reisebus (unterer europäischer Standard) mit guter Klimaanlage (schüttel).
Und meine Novia hat nur 4 Dollar bezahlt beim letzten Mal. Zumal sich die meisten Kubaner diese Preise wohl kaum leisten können.

Aber gut, mag ja alles so sein, dann besteht die Möglichkeit - und die habe ich auch genutzt - Taxi Collectivo zu nehmen für 10 Dollar (Kubaner- und Touri-Preis in dem Fall mal gleich) nach Havanna. Und zurück ebenfalls. Zu finden jeweils am Busbahnhof.

(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)

errue
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 15:48

In Antwort auf:

107,- Dollar Gebühr für PRE in Kuba

Ist das richtig? Keine Ahnung! Dachte immer es wären 150$.

Na ja! Der Rest stimmt fast; nur hast du noch nicht die Kosten zur Beschaffung einer kubanischen Heiratsurkunde und die Eintragung der Ehe veranschlagt - es sei denn du hast das schon über die Botschaft damals veranlasst??; wie gesagt, was das eventuell kostet, weiß der Himmel. Stelle das bitte hier rein, wenn du es weißt.

Falls du das nämlich hier in der Botschaft machen würdest, kostet das für die Einschreibung der Ehe 175,00 Euro plus 87,50 Euro für die Heiratsurkunde und ich glaube sogar noch 100,00 Euro für eine Legalisation obendrauf! Dass es das auf Kuba umsonst gibt, kann ich nicht so recht glauben, dann wäre das ein Schnäppchen! Ohne die Eintragung der Ehe gibt es keine PRE!!!!!
Die Summen kannst du noch drauf rechnen. :-))

Was du allerdings in deiner Rechnung auch nicht berücksichtigst, sind die möglichen Kosten für einen eventuell eintretenden längeren Aufenthalt deiner Frau in Kuba. (Erhöhte Telefonrechnung, Überweisungskosten, Umbuchungskosten)

Also nächster Schritt: Sofort in Erfahrung bringen, wie das mit der Einschreibung der Ehe auf Kuba läuft und ob es überhaupt läuft.

errue
____________________________________________
CUBA LINKS

krambamboli
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 164
Mitglied seit: 10.09.2002

#46 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 16:08

In Antwort auf:
Na ja! Der Rest stimmt fast; nur hast du noch nicht die Kosten zur Beschaffung einer kubanischen Heiratsurkunde und die Eintragung der Ehe veranschlagt - es sei denn du hast das schon über die Botschaft damals veranlasst??;

Ja, ich denke schon. Zumindest hat sie so einen Konsularpaß gekriegt, den sie dann beim Beantragen der PRE vorzeigen sollte. Außerdem eine Kopie, die sie abgeben sollte und aus der alles hervorging. Die Originale wollten die alle weiterreichen.

errue
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 16:15

In Antwort auf:
Ja, ich denke schon. Zumindest hat sie so einen Konsularpaß gekriegt, den sie dann beim Beantragen der PRE vorzeigen sollte. Außerdem eine Kopie, die sie abgeben sollte und aus der alles hervorging. Die Originale wollten die alle weiterreichen

Denken heißt nicht wissen! Hast du ja schon gemerkt. Hoffentlich sind die Sachen schon da, wo sie sein müssen.
Hast du denn die von mir angeführten Gebühren zur Eintragung der Ehe schon entrichtet? Eine kubanische Heiratsurkunde hat sie ja wohl noch nicht? Das macht mich mehr als stutzig.

errue
_________________________________________________
CUBA LINKS

krambamboli
Offline PM schicken
sehr erfahrenes Mitglied


Beiträge: 164
Mitglied seit: 10.09.2002

#48 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
09.03.2004 20:51

In Antwort auf:
Hast du denn die von mir angeführten Gebühren zur Eintragung der Ehe schon entrichtet? Eine kubanische Heiratsurkunde hat sie ja wohl noch nicht? Das macht mich mehr als stutzig.

Sie hat mitgenommen:

* Konsularpaß mit Ihrem Foto
* Ihren Paß mit der dt. Aufenthaltserlaubnis bis Oktober 2004
* Kopie "Registro del estado civil certificacion de matrimonio"

Bezahlt habe ich bei der Botschaft in Bonn:

* Expedición del came o certif. de inscripcion consular: 24,- Euro
* Traducción de documentos al espanol (por hoja): 36,- Euro
* Legalización de firmas en certificaciones: 47,- Euro
* Certificaciones de firmas en certificaciones registro civil extranjero: 47,- Euro
* Transcripción de matrimonio: 165,- Euro
* Prorroga permiso temporal de salida: 228,- Euro

chulo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.725
Mitglied seit: 23.01.2002

#49 RE:Behörden- und Papierkrieg-Kacke und Abzockerei in Kuba
10.03.2004 09:22

etwas off topic, aber trotzdem: Passverlängerung in der kub. Botschaft in Bonn:

anscheinend braucht man dazu jetzt die "Nummer der Konsularischen Einschreibung", d.h. der "Asylkubaner" muss persönlich nach Bonn und diesen Wisch abholen, bevor er die Passverlängerung bekommt ?! Wer hat hierzu Infos ?

Textauszug aus dem Infoschreiben der kub. Botschaft:

Information über Reisepaßverlängerung


Der kubanische Reisepass hat ab Ausstellung zwei Jahre Gültigkeit und kann zweimal für jeweils zwei Jahre verlängert werden. Das heißt: Die mögliche Gültigkeit beträgt sechs Jahre. Nach sechs Jahren muss ein neuer Reisepass beantragt werden.


Die Verlängerung des Reisepasses ist sechs Monate vor Ablauf der Gültigkeit zu beantragen. Es werden benötigt:

- die Nummer der Konsularischen Einschreibung
- der Reisepass
- die Gebühren für die Verlängerung betragen € 68.75

Für den Fall, dass Sie diese Formalitäten auf dem Postweg erledigen möchten (immer dann möglich, wenn der Antragsteller im Konsulat eingeschrieben ist), sind dem Brief neben den Unterlagen ein Scheck in Höhe der Gebühren zzgl. € 25 für die Erledigung auf dem Postweg sowie ein adressierter und frankierter (€ 3.00) Rückumschlag beizufügen.


Sonst vereinbaren Sie bitte für Ihre Vorsprache in der Konsularabteilung der Außenstelle Bonn rechtzeitig einen Termin unter der Telefonnummer 0228-3090 (montags bis freitags 14.00 bis 16.00 Uhr) oder setzen Sie sich mit uns per Fax (0228/309244) oder Brief schriftlich in Verbindung.


Wir empfehlen Ihnen ein Rückantworkuvert mit Rückschein zu sende, damit Ihre sendung sicher ankommt.


Botschaft der Republik Kuba
Außenstelle Bonn
Konsularabteilung

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Entwicklung Abzocke Kuba 1980 bis heute/Zukunft
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von sigurdseifert
95 23.02.2015 11:32
von Santa Clara • Zugriffe: 4319
1. Mal Kuba und gleich mal 3 Wochen Individual-Reise mit offenen Fragen
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von nicog
14 30.03.2014 18:25
von nicog • Zugriffe: 5549
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de