Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 98 Antworten
und wurde 2.230 mal aufgerufen
 Einladung eines kubanischen Staatsbürgers:
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Primavera
Beiträge:
Mitglied seit:

Verpflichtungserklärung
30.12.2003 13:58

Mit großem Interesse verfolge ich seit einiger Zeit dieses Forum und habe so schon viele brauchbare Tipps bekommen! Nun eine etwas "heikle" Frage. Was passiert eigentlich, wenn man einen Kubaner einlädt, dieser aber nicht mehr nach Kuba zurückkehren will. Welche rechtliche Bedeutung hat das für den Einladenden in D, welche Kosten kommen auf einen zu, trotz Versicherung?

Danke für Eure Einschätzung.
Primavera

Primavera
Beiträge:
Mitglied seit:

#2 RE:Verpflichtungserklärung
02.01.2004 12:14

OK, vielleicht habe ich meine Frage zu allgemein formuliert. Deshalb hier noch einmal ausführlicher: Ich wurde gebeten, einen Cubaner einzuladen. Das ganze auf rein freundschaftlicher Basis, also keine Verwicklung mit Liebesbeziehungen etc, wie ich hier ja schon ziemlich viele traurige Geschichten lesen konnte. Jetzt sieht es so aus, dass der Junge wahrscheinlich nicht zurück will, sondern in Europa bleiben will. Dass das nicht so einfach geht und sein Status nach Ablauf des Visums illegal ist, habe ich ihm schon zur Genüge erklärt. Trotzdem. Wenn er nun aufgrund meiner Einladung einreist und nicht zurück fliegt, wenn er auch gar nicht bei mir wohnt sondern bei anderen Freunden unter kommt, und ich gar nicht weiß wo - was kommt dann auf mich zu? Kann ich das einfach aussitzen? Muss ich es irgendwo melden, so unter dem Motto "Mir ist mein Kubaner abhanden gekommen?".
Falls also jemand Erfahrung hat in einer solchen Angelegenheit, und ich bin sicher, dass das immer mal vor kommt, dann würde ich mich über eine Antwort freuen.
Gracias!

rico
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 404
Mitglied seit: 18.07.2003

#3 RE:Verpflichtungserklärung
02.01.2004 12:53

Frag doch mal dazu Niki, denn sie ist in einem ähnlichen Fall, nur dass ihr Freund wirklich nach Italien abgehauen ist. Sie hat aber eine Abschiebeversicherung abgeschlossen. Geh doch mal zu Deiner Ausländerbehörde und nehme Dir dort das Merkblatt zum Thema Verpflichtungserklärung mit. Du musst sowieso für eine Verpflichtungserklärung ein Formular ausfüllen und das Merkblatt liegt dort mit aus. Vielleicht steht dort einiges zu diesem Thema beschrieben. Ansonsten würde ich mich bei der Ausländerbehörde unter einem anderen Namen melden und fragen, was für Risiken für Dich entstehen können, falls der Eingeladene das Weite sucht.

Gruss Nadi

Che
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.848
Mitglied seit: 11.05.2001

#4 RE:Verpflichtungserklärung
02.01.2004 14:40

Niki
Beiträge:
Mitglied seit:

#5 RE:Verpflichtungserklärung
05.01.2004 09:06

In Antwort auf:
Frag doch mal dazu Niki, denn sie ist in einem ähnlichen Fall

Gottseidank nicht mehr, er ist ohne Schwierigkeiten am 02.01. zurückgeflogen und ich hab ihn auch schon in Kuba angerufen, ob er auch wirklich dort abhebt (ich hab ihn ja schließlich nicht zum Flughafen gebracht). Jetzt ist er erstmal auf Jobsuche, aber wenn er wirklich der Superheld ist, als der er sich immer dargestellt hat (er ist ja immerhin der beste Animateur in ganz Varadero), kann es ja nicht so schwierig sein, wo unterzukommen.

ELISABETH 2
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE:Verpflichtungserklärung
05.01.2004 11:26

Herzlichen Glückwunsch zu diesem "Ende mit Schrecken" - besser als ein Schrecken ohne Ende ...

Elisabeth 2

Primavera
Beiträge:
Mitglied seit:

#7 RE:Verpflichtungserklärung
05.01.2004 14:13

Halo Niki,

nachdem ich mich gestern durch deine Berichte durchgelesen habe kann ich mir vorstellen, welcher Stein dir vom Herzen gefallen ist, dass er wieder planmäßig ausgereist ist. Ich wünsche Dir, dass sich Dein Herz auch sonst noch von der Geschichte erholt!

Vera

Niki
Beiträge:
Mitglied seit:

#8 RE:Verpflichtungserklärung
05.01.2004 16:03

Dankedanke, befinde mich schon auf dem Weg der Besserung. Natürlich werde ich mir noch lange den Kopf darüber zerbrechen, was jetzt wirklich passiert ist oder woran es letztendlich zerbrochen ist. Aber ich hab ja immer noch sein Hotmail-Passwort, da wird meine Neugierde wenigstens teilweise befriedigt. Das Lustigste an dem ganzen ist ja, dass ich nicht das erste mal seine Post lese, wobei ich vorher sogar Emails beantwortet habe und es mir scheißegal war, ob er es merkt. Aber seit neuestem kann man die hoten Mails como no leido markieren - hihihi. Da sieht man mal wieder, dass Kubaner (zumindest meiner) aus Fehlern nichts dazu lernen. Oder vielleicht hätte er wirklich gedacht, dass ich mit 10jähriger Schreibmaschinen- und Computerpraxis nicht weiß, was für ein Buchstabe sich hinter seinem Zeigefinger verbirgt, wenn er die Taste nur schön abdeckt...

Aber ob er jetzt wirklich böse betrügerische Absichten hatte, kann ich nach wie vor nicht mit Sicherheit sagen, auf alle Fälle hat er sich wie ein Arschloch verhalten, was ja auch nicht viel besser ist. Da er sich nicht näher äußert, kann ich nur vermuten, warum es soweit gekommen ist, aber ich glaube das größte Problem für ihn war, dass er zu 100% von mir abhängig ist, nicht einfach für meinen kleinen kubanischen Macho. Er hätte auch fest geglaubt, er kann hier auf Besuchsvisum arbeiten gehen (warum fragt er mich sowas bloß nicht schon vorher?) und war natürlich schwer enttäuscht, als er dann alleine zu Hause rumgehockt ist und mir nur auf der Tasche liegt. Das mit dem Deutschlernen hat er auch nicht so ernst genommen, das geht schon irgendwie übers Fernsehen, natürlich kann er ohne Deutsch zu sprechen auch nirgends arbeiten (er hätte stundenweise schwarz in einem kubanischen Restaurant arbeiten können) und so beißt sich die Katze in den Schwanz. Durch die Arbeitslosigkeit ist er natürlich morgens nie aufgestanden, was er am Anfang noch mit der Zeitverschiebung begründet hat. Im letzten Monat hat er dann immer bis 16:00 Uhr geschlafen und nächtelang gefernseht, was natürlich vor allem am Wochenende ein Problem war, da wir einen komplett unterschiedlichen Tagesrythmus hatten. Aber zumindest war er immer Einkaufen (bis zum Supermarkt vor meiner Haustür hat er es doch tatsächlich alleine geschafft, für alles andere wollte er mich dabei haben) und er hat fast jeden Tag gekocht und manchmal sogar sauber gemacht und genäht. (Insofern hätte er da die bessere Hausfrau abgegeben als ich.)

Außerdem hätte ich mir gedacht, dass er sich hier mehr Freunde macht, in Kuba war er ja auch nicht auf den Mund gefallen und sehr kontaktfreudig und hier verbarrikadierte er sich in meiner 60m²-Wohnung und wundert sich, dass er allein ist? Ich kenne ja hier auch ein paar Kubaner, mit denen ich ihn natürlich bekannt gemacht habe (eine davon war eine ganz eigene Katastrophe, da sich dann beide Teile mir gegenüber den anderen Kubi als Jinetero/a bezeichnet haben und ich bis jetzt nicht weiß, wer recht hat - oder vielleicht beide?)

Dazu kommt dann noch der Zeitdruck, man hat nur drei Monate, danach müssen wir wissen, was weiter. Er hat sich glaub ich mir gegenüber auch immer sehr schuldig gefühlt, weil ich soviel bezahlt habe und trotzdem sich unsere Beziehung immer schlechter entwickelt hatte, wollte eigentlich keiner von uns auf halbem Weg umkehren (dass wir Probleme bekommen werden, war ja eh schon vorher klar). Insofern sehe ich sein Davonlaufen als einen Ausbruch vor der Wirklichkeit, keine Konfrontation mehr und nur mehr zurück nach Kuba, um wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Wobei er es sich nicht ganz verscherzen wollte mit mir, er hat immer gesagt, er weiß nicht, was er fühlt und wie es ihm dann in Kuba geht. Naja, man muss sich halt ein Hintertürchen offenhalten, für alle Fälle. Er hat mir auch schon angekündigt (gedroht), dass es durchaus sein kann, dass er in ein/zwei Monaten wieder zurück will zu mir - nein danke...

Wir hatten eben beide unsere eigenen Erwartungen und Hoffnungen, wobei seine Vorstellungen natürlich geprägt waren von Hollywood-Filmen und Erzählungen von anderen Touristen. Aber was ihn hier wirklich erwartet, konnte sicher ich besser abschätzen als er und ich übernehme hier auch voll die Verantwortung für mein Handeln (ich hätte ihn ja nicht einladen müssen), aber jetzt ist es eben schief gegangen und ich spiele schon mit dem Gedanken, wohin ich als nächstes in Urlaub fahre (sicher nicht Kuba) oder ob mir Renate nicht vielleicht einen Spanier nach Wien vorbeischicken könnte...

Devil-D
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE:Verpflichtungserklärung
05.01.2004 17:40

Und dafür sind die drei Monate zum besseren Kennenlernen und Abschätzens, wie verhält sich der andere im Alltag ja auch da.

Und in Deinem Fall war es sicherlich auch gut so, es jetzt zu merken und nicht erst nach der Hochzeit.

Insofern bleiben Dir außer Kosten und Herzschmerz wenigstens noch die, hoffentlich, schönen Erinnerungen von Euch auf Kuba.

(Lebe das Leben! Du hast nur eins!)

Primavera
Beiträge:
Mitglied seit:

#10 RE:Verpflichtungserklärung
05.01.2004 17:53

Natürlich bleibt ein etwas bitterer Nachgeschmack, und vielleicht war Eure Beziehung auch nicht s u p e r v e r n ü n f t i g . Aber es ist doch ok, dass man sich verliebt und auch mal Dinge riskiert. Ich finde es auf jeden Fall großartig, dass Du keinem von Euch die Schuld alleine zuweist. Es hat halt alles nicht gepasst.

Elisabeth
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.081
Mitglied seit: 01.01.2001

#11 RE:Verpflichtungserklärung
05.01.2004 18:08

In Antwort auf:
Aber ich hab ja immer noch sein Hotmail-Passwort, da wird meine Neugierde wenigstens teilweise befriedigt. Das Lustigste an dem ganzen ist ja, dass ich nicht das erste mal seine Post lese, wobei ich vorher sogar Emails beantwortet habe und es mir scheißegal war, ob er es merkt. Aber seit neuestem kann man die hoten Mails como no leido markieren - hihihi. Da sieht man mal wieder, dass Kubaner (zumindest meiner) aus Fehlern nichts dazu lernen.

Na toll, ich sage zu einem solchen Verhalten: "Schändung des Postgeheimnisses".

Ist ist wirklich nötig, nachdem DU deinem Freund weggeschickt hattest, ihn nachträglich auch noch einen Tritt in den Hintern zusätzlich zu geben? Deine Arroganz einem MENSCHEN gegenüber ist kaum zu überbieten. Aber vielleicht fühlst du dich genötigt, solche Kommentare abzugeben, nachdem der Import deines Exoten etwas enttäuschend ausfiel?

So, ich erwarte jetzt eure entrüstete Kommentare und Solidarisierungsversuche mit der "armen" Österreicherin.
Elisabeth

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#12 RE:Verpflichtungserklärung
05.01.2004 18:15

Ne, nix von Solidarität, Elisabeth, ich denke genauso wie Du. Auch ansonsten merkt man aus Nikis Text, wenn man zwischen den Zeilen ließt, das Spielzeug hat nicht so funktioniert, wie es sollte. Das sowas nicht klappt ist von vorne herein klar.

bimo
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE:Verpflichtungserklärung
06.01.2004 01:57

Leider gibt es Fälle, da kann mann sich nicht mehr an unsere guten deutschen regeln halten.
Kubaner sind die größten schauspieler der welt.Richtig wurden mir die augen über meine liebe ehefrau geöffnet, als ich nach einem heftigen streit am nächsten morgen als sie zur arbeit war, mal gründlich im
schlafzimmer eine kleine hausdurchsuchung gestartet habe.Der Grund des Streits war übrigens, das ich meinem Freund erzählt hatte, das sie "vergessen" hatte meinen Fotoapperat wieder von cuba zurückzubringen und sie meinte deshalb auf der Autobahn bei voller Fahrt im dunkeln bei Regenwetter plötzlich auf mich einprügeln zu müssen.Anschließend habe ich vor Wut darüber die ganze Nacht nicht geschlafen. Ich habe es bis dahin für unter meiner Würde gehalten ihre Sachen zu durchsuchen,aber nach so massiven Verhaltensänderungen habe ich doch einen Grund vermutet. Ich wurde dann fündig und fand einen Brief von ihrem cubanischem lover hinter einem Bild in einem Bilderrahmen.Die Übersetzung - Kopie an Dolmetscher-das war es mir wert- ergab eine Mischung aus Hedwig Courts -Mahler und Porno.Auf jeden Fall war dies der Schlüssel und auf einmal waren viele "Merkwürdigkeiten" in ihrem Verhalten erklärt.Vorher war nie etwas in cuba gewesen und sie liebte nurmich und wollte bis ans ende meiner tage bei mir bleiben usw. Die Realität tat zwar weh, aber ich bin froh, das ich die Wahrheit erfahren habe. Blindes Vertrauen haben cubaner leider nicht verdient, da sie aus einem anderen Kulturkreis kommen und je nach sozialem Niveau in ihrer Heimat das Lügen und Betrügen zumindest yumas gegenüber eine Frage des Überlebens ist und dies wird auch vom Umfeld toleriert und als ganz normal empfunden.
Na ja, ihre Liebe zu ihrem Lover war wohl so groß, das sie dann so schnell wie möglich zurückwollte, zumal
ich die doch unglaubliche und unverschämte Forderung an sie gestellt hatte, doch etwas von dem Geld, das sie verdiente zur Haushaltskasse beizusteuern.Sie hat vor dem Ausländeramt sogar auf ihr aufenthaltsrecht verzichtet.Heute jammert sie natürlich und möchte zurück, nachdem ihr chulo ihr wohl einen Tritt versetzt hat, und das Haus,daß ich ihr im wahn mal gekauft hatte, von der Polizei beschlagnahmt wurde.
Mancher wahn währt lang, aber es ist nie zu spät aufzuwachen und ein paar Illusionen zu grabe zu tragen.

ELISABETH 2
Beiträge:
Mitglied seit:

#14 RE:Verpflichtungserklärung
06.01.2004 08:24

Na toll, ich sage zu einem solchen Verhalten: "Schändung des Postgeheimnisses".

Elisabeth, ich sage zum Verhalten des Lovers: Schändung von Gefühlen.

Elisabeth 2


el lobo
Online PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.314
Mitglied seit: 27.03.2002

#15 RE:Verpflichtungserklärung
06.01.2004 08:25

In Antwort auf:
...ein paar illusionen zu grabe zu tragen

Illusionisten gibt es hier noch zu Hauf. Langsam wäre ich
dafür ähnlich wie beim engl. Schiffsversicherer Lloyd eine
Glocke einzuführen die zwar nicht den Schiffsuntergang sondern
den Untergang einer cub./dtsch. Beziehung beläutet. Gäb das
ein Gebimmel
MfG El Lobo

ELISABETH 2
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE:Verpflichtungserklärung
06.01.2004 08:29

Ne, nix von Solidarität, Elisabeth, ich denke genauso wie Du. Auch ansonsten merkt man aus Nikis Text, wenn man zwischen den Zeilen ließt, das Spielzeug hat nicht so funktioniert, wie es sollte. Das sowas nicht klappt ist von vorne herein klar.

Quesito, wir alle kennen Niki nicht - aber dass sie den kubanischen Liebhaber als Spielzeug gesehen hat, halte ich für eine Unterstellung. Die ganze Geschichte ist nur wieder ein Beweis mehr, dass kubanisch-ausländische Beziehungen in den allermeisten Fällen nicht hinhauen.

Elisabeth 2

el lobo
Online PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.314
Mitglied seit: 27.03.2002

#17 RE:Verpflichtungserklärung
06.01.2004 08:42

...und das liegt bestimmt wieder an unseren überzogenen
europäischen Forderungen an die die lieben armen Cubis
immer geraten.
MfG El Lobo

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#18 RE:Verpflichtungserklärung
06.01.2004 09:39

Nicht das mich VCs üblen "caprichezas" nicht zu weilen in den Wahnsinn treiben! Und das nach all den Berichten hier eine Skepsis entsteht, auch klar.
Aber es ist schon fairer, auch beide Seiten zu betrachten. Und versetzt auch mal in die Lage des "Königs von Varadero", was ihm hier im kalten europäischen Winter dargeboten wurde.

Eine Hölle in grau in grau!

Aus dem "König von Varadero" ist der "Arsch von Wiener Neustadt" geworden. Da war Italien schon etwas freundlicher und angenehmer. Und das er sie wirklich nach Strich und Faden betrogen hat, kann Nikki selbst nach Durchsicht seiner E-Mails nicht behaupten.

Mir scheint, er wollte hier nur ne Weile jobben um Kohle für Kuba zu machen, so wird aus dem "König" ein "Kaiser". Naja!

svenja
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 780
Mitglied seit: 30.11.2001

#19 RE:Verpflichtungserklärung
06.01.2004 10:23

In Antwort auf:
Mir scheint, er wollte hier nur ne Weile jobben um Kohle für Kuba zu machen, so wird aus dem "König" ein "Kaiser

Seien wir mal ehrlich, das ist ja irgendwie menschlich, oder?
Wenn ich in einem Land eingesperrt wäre, würde ich auch versuchen, irgendwie dort
rauszukommen, und wenn jemand so naiv ist, mich zu heiraten, ist das doch nicht
meine Verantwortung.
Allein die Tatsache, dass man nur mit Hilfe von Ausländern ausreisen darf, heisst doch schon, dass die vielbeschworene Liebe keine grosse Rolle spielen kann.
Auch wenn Symathie vorhanden ist, man ist als Ausländer eben das Sprungbrett.

Da ist man dann auch selber schuld. (Wenn man es ganz nüchtern und ohne Emotionen
betrachtet)

svenja
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 780
Mitglied seit: 30.11.2001

#20 RE:Verpflichtungserklärung
06.01.2004 10:47

In Antwort auf:
das Spielzeug hat nicht so funktioniert, wie es sollte

das wäre dann aber ein unverhältnismässig teures Spielzeug!

el machinista
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.417
Mitglied seit: 06.07.2002

#21 RE:Verpflichtungserklärung
06.01.2004 23:04

In Antwort auf:
Wenn ich in einem Land eingesperrt wäre, würde ich auch versuchen, irgendwie dort
rauszukommen,

Ich auch, Svenja, aber es gibt auch Cubis(s.meine Noch-Frau), die kommen ohne das geregelte Gefängnisleben nicht klar und wollen schnellstmöglich zurück(Morgen)! Konnte ich mir vorher auch nicht vorstellen, aber bei Campesinas sollte man mit Allem rechnen...

Saludos!

el lobo
Online PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.314
Mitglied seit: 27.03.2002

#22 RE:Verpflichtungserklärung
07.01.2004 07:21

In Antwort auf:
....ohne das geregelte Gefängnissleben nicht klar

Lokführer ! Das ist reine Trotzreaktion ,die richtige ERLEUCHTUNG
kommt dort nach ca. 8-10Wochen. Tausch schonmal Deinen Briefkasten
gegen einen größeren wegen der vielen Bettelpost(ich hab mich geändert usw.)
Auch so eine Aktion ist mir zur Kenntnis gekommen. Wir wurden von CU
mit Briefen ,Postkarten ,Mails nur so überhäuft mit der Bitte den EX Gemahl
zum Verzeihen zu bewegen.
MfG El Lobo

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#23 RE:Verpflichtungserklärung
07.01.2004 08:41

In Antwort auf:
Wenn ich in einem Land eingesperrt wäre, würde ich auch versuchen, irgendwie dort
rauszukommen,
In Antwort auf:
aber es gibt auch Cubis(s.meine Noch-Frau), die kommen ohne das geregelte Gefängnisleben nicht klar und wollen schnellstmöglich zurück
In Antwort auf:
Tausch schonmal Deinen Briefkasten
gegen einen größeren wegen der vielen Bettelpost
Also entweder ihr bewegt euch in Kuba in den untersten Jinetero Kreisen, oder ihr habt wirklich überhaupt nichts verstanden von euren Kubis...

DIOS mio, que arrogante...

Moskito

svenja
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 780
Mitglied seit: 30.11.2001

#24 RE:Verpflichtungserklärung
07.01.2004 09:00

In Antwort auf:
Also entweder ihr bewegt euch in Kuba in den untersten Jinetero Kreisen, oder ihr habt wirklich überhaupt nichts verstanden von euren Kubis...

moskito:

Könntest du mir bitte erklären, was daran arrogant sein soll??
Wenn ich in Kuba eine gute Ausbildung hätte (was ja viele, u.a auch mein Ex haben)
aber in meinem Land damit nichts anfangen kann, würde ich auch versuchen, in ein
anderes Land zu kommen. Was ist daran arrogant??

el lobo
Online PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.314
Mitglied seit: 27.03.2002

#25 RE:Verpflichtungserklärung
07.01.2004 10:46

In Antwort auf:
nichts verstanden von Euren Kubis

Mücke ! Komm mal wieder runter von Deinem "HOHEN ROSS"
und stell Deine Platte ab mit den JINETERO Kreisen und so.
So wie ich (nur vom schreiben) den Lokführer kenne bewegt der
sich nicht in Deinen og. Kreisen und ich gleich garnicht.
Und was das Verständniss anbelangt so müsste man einen ausgewiesenen
Kubaexperten wie H.HENSCHEL (Salsa einer Revolution)zitieren der
in etwa sinngemäß meinte: -umsomehr er von Kuba kennt ,umsoweniger
versteht er.
Dann kommst natürlich Du mit großen WEIT u.DURCHBLICK
MfG El Lobo

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de