Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 558 mal aufgerufen
Umfrage: Wer von Euch hat auch Knastis in "seiner" kubanischen Familie?
Bisher wurden 41 Stimmen zur Umfrage "Wer von Euch hat auch Knastis in "seiner" kubanischen Familie?" abgegeben.
 AntwortenAbgegebene StimmenGrafische Auswertung
1. Ich bin nicht mit einer/m Kubaner/in liert. 0
0%
2. Selbstverständlich nicht! Ich würde mich schämen! 3
7,3%
3. Ja, da gibt es was. Ist halt normal in Kuba! 12
29,3%
4. Ja, doch, ich schäme mich, das mein Novio/a aus einer asozielen Familie stammt! 1
2,4%
5. Keine Ahnung! 1
2,4%
6. Meine Novia ist schon mal von der Polizei mitgenommen worden. Ist bei einer Jintera nichts besonderes! 8
19,5%
7. Es ist schon schön das Fidel mit seinen strengen gestzen für Recht und Ordnung sorgt und das die kriminellen Elemente schnell im Gefängniss landen! 16
39,0%
Sie haben nicht die benötigten Rechte um an der Umfrage teilzunehmen.
19 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

Ein Volk von Knastis
07.11.2003 22:51

Moskito schrieb:

In Antwort auf:
und ich habe keine Schwiegermutter!

...diese säße dann eh im Gefängnis, wie ganz normale Kubaner eben...


Mein lieber Moskito, in Kuba ist es wahrlich nichts besonderes, daß auch Muttis und Schwiegermuttis im gefängnis landen. Es reichen dafür auch Delikte die in anderen \"normalen\" Ländern gar nicht strafwürdig sind oder als Bagatelle gelten. In Kuba reicht es schon das eine Schwiegermutti Rind- oder Pferdefleisch weiterverkauft, um im Knast zu landen. Auch wenn sie das nicht aus Geldgier getan hat, sondern nur KInderschuhe für den Enkel erstehen wollte. Die sind für 200 Pesos Monatsgehalt nämlich nicht zu bekommen.

Auch wenn mir zumindest ein Teil von VCs Famlie stinkt, bei 100000 bis 200000 Gefängnisinsassen = 1-2% der Gesamtbevölkerung - ist es in der Tat normal das insbesondere bei den unterpreviligierten N... ähem Kubanern afrikanischer Herkunft Familienmitglieder im Knast sitzen.

Mit dem entsprechenden Pech könnte das selbst Deine Novia erwischen. Es ist praktisch unmöglich, daß ein Kubaner immer alle Gesetze (und deren willkürliche Auslegungen) einhält.


kopfbeule
Beiträge:
Mitglied seit:

#2 RE:Ein Volk von Knastis
07.11.2003 23:32

der vater des sohnes meiner schoko sitzt für 6 jahre, weil er mit ner machete auf andere leute losgegangen ist.

bei uns in hamburg gab es so eine show namens "lady salsa", da wurde genau so ein streit nachgestellt und da haben die jungs auch sofort die macheten blank gezogen. scheint wohl mit zum kulturgut zu gehören


für die unken unter uns:
ja sicher, das hat sie mir erzählt..... aber ich habe auch einen brief des vaters vom märz 2002, indem er sie zum "pabellon" im knast auffordert. diesen zerrissenen fetzen hab ich aus dem aschenbecher gerettet und wegen meines misstrauens wieder zusammengepuzzeln müssen.

Asere
Beiträge:
Mitglied seit:

#3 RE:Ein Volk von Knastis
07.11.2003 23:47

In Antwort auf:
indem er sie zum "pabellon" im knast auffordert.

"pabellon" ich glaube das gibst nur in Kuba, oder? Ich kenne kein anderes Land, indem Knackis 1x pro Monat Anrecht auf ein Schaeferstuendchen haben.

Da koennte man doch ein Geschaeft draus machen. Ist auch ein klasse Job fuer Zivis, echte Sozialarbeit sozusagen.

Asere

meli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 705
Mitglied seit: 01.11.2002

#4 RE:Ein Volk von Knastis
08.11.2003 07:37

@ Asere
"pabellon" ich glaube das gibst nur in Kuba, oder? Ich kenne kein anderes Land, indem Knackis 1x pro Monat Anrecht auf ein Schaeferstuendchen haben.
-----------------------

beule schrieb, indem er die Tochter zum "papellon" aufforderte.
Soll das jetzt heissen, er hatte die eigene Tochter zum Schäferstündchen aufgefordert ?

Sagt mir jetzt bitte nicht, dass dies in Cuba auch durchaus "normal" ist, wenn der Vater mit
der Tochter

meli

Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#5 RE:Ein Volk von Knastis
08.11.2003 08:32

...bei der Familie meiner Freundin sitzt keiner im Knast,
Gott sei Dank aber ich denke mal, das es schon
leicht passieren kann, das man einsitzt,
zumal wenn man dunkle Hautfarbe hat.
Siehe auch das rassistische, cubanische Sprichwort:
'Nicht alle Neger sind Diebe,
aber alle Diebe sind Neger'

Saludos Sharky

PS: um allem Rassismus die Grundlage zu nehmen:
die Vorfahren meiner Novia sind auch aus Afrika

kopfbeule
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE:Ein Volk von Knastis
08.11.2003 08:45

oh mann meli ich meine den vater ihres sohnes !

auch wenn das allein schon ziemlich schräg ist, weil die beiden schon vor seinem knastausflug mehrere jahre ihre eigenen wege gegangen sind, so wollen wir das ja hier nicht übertreiben, mit den fremdartigen sitten und gebräuchen

@sharky
ich wehre mich eigentlich auch gegen rassismus, wo ich kann, aber sämtliche "langzeiturlauber" die ich auf cuba kennengelernt habe, schimpfen genau so auf die schwarzen und es können nicht alle von denen
vor cuba schon rassisten gewesen sein.

ich kenne hier in hamburg einen gerichtsreporter, der mann ist weit entfernt von einer rassistischen einstellung. er erzählt mir oft von aktuellen verhandlungen und sagt zum beispiel auch, dass die fälle, die vor der grossen strafkammer verhandelt werden, zu 90% mit ausländischer beteiligung stattfinden.( das ist gut an der tafel zu erkennen, die vor jedem gerichtssaal angebracht ist, dort sind alle beteiligten namentlich aufgeführt)

ich glaube, das hat damit zu tun, dass die schwarzen auf cuba, was die stellung in der gesellschaft angeht, mit den ausländern hier vergleichbar sind. aber das ist sicherlich nur eine theorie.

gruss
beule

Sharky
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.571
Mitglied seit: 01.01.2002

#7 RE:Ein Volk von Knastis
08.11.2003 09:04

...ich hoffe du hast erkannt, dass weiße Cubaner
bedeutend größere Rassisten sind als die Deutschen

Saludos Sharky

meli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 705
Mitglied seit: 01.11.2002

#8 RE:Ein Volk von Knastis
08.11.2003 09:15

@ beule
oh mann meli ich meine den vater ihres sohnes !
auch wenn das allein schon ziemlich schräg ist, weil die beiden schon vor seinem knastausflug mehrere jahre ihre eigenen wege gegangen sind, so wollen wir das ja hier nicht übertreiben, mit dem fremdartigen sitten und gebräuchen
---------------------

Oh, hast Du ja auch so geschrieben, habe wohl heute morgen noch nicht richtig die Augen auf
Liegt wohl daran, dass ich schon seit 6.30 Uhr in der Arbeit sitze, um viele Überstunden für meinen nächsten Urlaub zu bekommen

Man weiss ja aber nie mit den fremdartigen Sitten und Gebräuchen, aber das wäre ja dann schon ziemlich abartig Aber das sagte ich ja auch im Bezug auf andere Sachen ( Tiere).

meli

meli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 705
Mitglied seit: 01.11.2002

#9 RE:Ein Volk von Knastis
08.11.2003 09:22

@ Sharky
.ich hoffe du hast erkannt, dass weiße Cubaner
bedeutend größere Rassisten sind als die Deutschen
----------------------

das habe ich auch schon gemerkt, mein Gott gibt es viele von denen, die sagen eine/n
Schwarze/n ( schei.... Wort ich weiss) lange ich nicht mal mit der Kneifzange an

Ob, dieser Schei... Rassismus mal irgendwann aus dieser Welt ist ?

meli

meli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied

Beiträge: 705
Mitglied seit: 01.11.2002

#10 RE:Ein Volk von Knastis
08.11.2003 09:30

@ Quesito
da ich das gerade mit dem Rindfleisch lese.
Von meinem Freund der Vater, hat jetzt erst gerade seinen Job verloren und eine saftige Geldstrafe zahlen müssen, weil er Rindfleisch in seinem Besitz hatte. Jetzt muss ich dazu sagen, er war ja irgendwie beim Staat angestellt ( 2. Ortsvorsteher oder so)
und er ist Weisser. Jetzt kann er wohl noch froh sein, dass er nur den Job verloren und eine Geldstrafe bekommen hat und nicht gleich ins Gefängnis wandern musste ?

meli

PeterB
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.496
Mitglied seit: 01.01.2001

#11 RE:Ein Volk von Knastis
08.11.2003 10:13

Also im Moment ist keiner im Knast... von meiner Familie hier in Deutschland....
pb

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#12 RE:Ein Volk von Knastis
08.11.2003 14:12

In Antwort auf:
Das mit den 100000 Gefängnissinsassen halte ich allerdings für Miami Propaganda. Bei 1% der Gesamtbevölkerung müßten wir in unserem kleinen Städtchen schon 200 Knackis haben. Wahnsinn! In Santiago dann 8000 Gefangene. In Labana 35000!!!
In Antwort auf:
Auch wenn mir zumindest ein Teil von VCs Famlie stinkt, bei 100000 bis 200000 Gefängnisinsassen = 1-2% der Gesamtbevölkerung - ist es in der Tat normal das insbesondere bei den unterpreviligierten N... ähem Kubanern afrikanischer Herkunft Familienmitglieder im Knast sitzen.
Mein lieber Quesito, beide Zitate stammen von dir. Also alles Polemik?
In Antwort auf:
Prison population total(including pre-trial detainees / remand prisoners) c.33,000 at 1997 (Nils Christie, University of Oslo)
Prison population rate(per 100,000 of national population) c.297 based on an estimated national population of
11.1million at mid-1997 (United Nations)

Das meint das International Centre of Prison Studies.
OK, die Zahlen sind von 1997, vielleicht hat jehmand aktuellere? Aber woher Stammen deine Zahlen von immerhin 3- bis 6facher Höhe?

Moskito

Pedro Dollar
Beiträge:
Mitglied seit:

#13 RE:Ein Volk von Knastis
10.11.2003 12:31

In Antwort auf:
c.33,000 at 1997

Die genaue Anzahl läßt sich nicht ermitteln, da Kuba sich da nicht in die Bücher schauen läßt.

Umfaßt diese Zahl auch die Jineteras in den Umerziehungslagern, die Gefängnisinsassen in U-Haft, Angehörige militärischer Strafeinheiten usw. ?

Wie der Nils aus Oslo diese Zahl ermittelte ist fraglich.

Man (nicht nur in Miami) kann von mehr Knastis ausgehen:
http://www.miami.com/mld/elnuevo/6829068.htm

Gruß


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Notfallmaßnahmen von Regierung in Venezuela: Keine Spiele – das Volk fordert Brot
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
6 14.09.2016 12:05
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 316
Evo Morales: "Bei uns regiert das Volk, compañero"
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
1 07.11.2015 20:00
von Klaus Schmitz • Zugriffe: 339
Kuba-Buch von Volker Hermsdorf und Hans Modrow
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von ElHombreBlanco
18 29.05.2015 22:31
von Santa Clara • Zugriffe: 1071
Azteken haben wohl Handel mit karibischen Völkern getrieben
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von Klaus Schmitz
0 10.01.2015 02:50
von Klaus Schmitz • Zugriffe: 280
Solidarität - Die Zärtlichkeit der Völker 20 Jahre NETZWERK CUBA – informationsbüro - e. V.
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Garnele
17 29.06.2013 16:00
von dirk_71 • Zugriffe: 1434
Zärtlichkeit der Völker - Die DDR und Kuba
Erstellt im Forum Literatur aus/über Kuba von Garnele
18 27.04.2010 15:25
von Manzana Prohibida • Zugriffe: 2137
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de