Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 143 Antworten
und wurde 4.345 mal aufgerufen
 Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch lernen möchten
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Fini
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.720
Mitglied seit: 06.05.2003

#26 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 12:05

Im habana ist sowieso alles anders!

Vielleicht hast du recht! Warte ab was die experten hier sagen.

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#27 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 12:45

Ich habe in Havanna noch nie gesehen oder gehört, dass ein kind obdachlos ist !
Ich bin beimweiten kein Fidel Fan, aber Strassenkinder ist in Kuba nicht möglich !
Miss Forum`s meinung, kann ich mir nur anschliessen !
Saluds


http://www.kubatravel.1st.to

Rexona
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 12:59

@ Kubanito

In Antwort auf:
Ich habe in Havanna noch nie gesehen oder gehört, dass ein kind obdachlos ist !

Am Schluß ging es um Obdachlose allgemein auf Insel.

Nebenbei, was man nicht sieht oder hört ist also dann nicht existent für Dich?


pedrito
Offline PM schicken
Cubaliebhaber/in

Beiträge: 815
Mitglied seit: 01.01.2001

#29 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 13:23

auf dem Vorplatz des Hospitals Hermanos Ameijeiras am Malecon (das Hochhaus)
und drum herum kann jeder jederzeit sehen, dass dort zahlreiche Obdachlose 'leben'.

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 14:10

Rexona
wenn mann in 20 jahren nicht einen Fall gesehen oder gehört hat, heisst zwar nicht das einzelfälle ausgeschlossen sind, so viele davon dürfte es sicher nicht geben !
Ich zweifele jedoch, dass es nur einen Fall gibt, und glaube auch ( wei Miss Forum ) dass oft nur schauspielerei ist.
Mann kann sicherlich manchen Hütten alles andere als Unterkunft bezeichnen, dennoch ist es eins......

Es wird allerdings ne menge von Strassenkinder geben, wenn die Amis das zusagen auf Cuba haben werden !
Saluds


http://www.kubatravel.1st.to

Rexona
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 14:42

@ Kubanito

Ich glaube, wir reden/schreiben aneinander vorbei...

In Antwort auf:
Ich zweifele jedoch, dass es nur einen Fall gibt, und glaube auch ( wei Miss Forum ) dass oft nur schauspielerei ist

Dass "erwachsene" Obdachlose in den Eingängen von Hochhäusern oder im Park pennen ist Show?
Für wen? Etwa um die Touristen zu belustigen?
Vielleicht sind es gar gut getarnte Undercover-Agenten vom MININT

In Antwort auf:
Es wird allerdings ne menge von Strassenkinder geben, wenn die Amis das zusagen auf Cuba haben werden

Das ist sehr wahrscheinlich, wenn die soziale und polizeiliche Kontrolle auf Kuba vollends auseinander bricht.

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 15:46

Wie sieht das eigentlich mit Leuten aus, die illegal in einsturzgefährdeten Ruinen hausen? Ist doch kaum was anderes. Ansonsten werden Obdachlose sicher von der Polizei mitgenommen und eingebuchtet. Sie sind dann weg aus dem Stadtbild. Eine echte Lösung des sozialen Problems ist es aber logischer Weise auch nicht.

Rexona
Beiträge:
Mitglied seit:

#33 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 16:17

@ Quesito

In Antwort auf:
Ansonsten werden Obdachlose sicher von der Polizei mitgenommen und eingebuchtet.

Da wären die Gefängnisse noch voller.

Als ich 1996 im Hochaus des Cubana-Büros in der Infanta wohnte, versammelten sich nachts die Wohnungslosen unter der Überdachung vor der Eingangstüre, dasselbe geschah im Gebäude auf der gegenüberliegende Straßenseite.
Nachts um ein Uhr war fast keine Polizeipräsenz festzustellen.
Und der Wachdienst vorm Aussenhandelsministerium hatte andere Aufgabenbereiche.

Beim Morgengrauen war die Habenichtse wieder verschwunden...

joaquin
Beiträge:
Mitglied seit:

#34 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 18:10

@ Kubanito

In Antwort auf:
wenn mann in 20 jahren nicht einen Fall gesehen oder gehört hat, heisst zwar nicht das einzelfälle ausgeschlossen sind, so viele davon dürfte es sicher nicht geben !

Ich bin z.B. in Santiago auf die wachsende Zahl von "desamparados" hingewiesen worden, die dort nur mit Hilfe der Katholischen Kirche überleben.

Ich möchte den kubanischen Behörden gar nicht den guten Willen absprechen, aber zwischen Anspruch und Wirklichkeit gibt es ein Auseinanderklaffen. Wo nichts zu verteilen ist, hilft auch keine revolutionäre Gesinnung. (falls es wirklich noch eine gibt)

Wobei auch klar gesagt werden muss, dass ganze Bevölkerungsgruppen wie Rentner am Rande des sozialen Abgrunds vegitieren, ohne gleich obdachlos zu sein.

Habe auch Hütten in Quesitos zweiter Heimat Puerto Boniato gesehen, die waren schlimmer als 1959, jedenfalls wurde seitdem nichts mehr renoviert. (4 Menschen + 1 mangoessender Hund auf 20 qm!)

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#35 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 18:40

In Antwort auf:
Habe auch Hütten in Quesitos zweiter Heimat Puerto Boniato gesehen, die waren schlimmer als 1959, jedenfalls wurde seitdem nichts mehr renoviert
Joaquim, daraus entnehme ich, das du zumindest zweimal in Kuba warst, einmal 1959 und dann so ca. in den letzten zwei, drei Jahren nochmal?

Moskito

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#36 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 19:52

Joaquim
es mag leider alles stimmen was du schreibst, ich redete allerdings von keine obdachlosigkeit in dem Sinne für " KINDER ".
Bist du dir aber darüber in klaren, dass in keinem Land Lateinamerika die Lage diesbezueglich besser ist ??
Und dass wenn Cuba von der USA regiert werden sollte, für die meisten cubanos die Lage nur schlimmer werden kann ?

Du brauchst nur nach Guatemala, Brasilien, Colombien, Nicaragua, Bolivien, Haiti, ( um dir paar Länder zu nennen ) und dort findet man zig tausenden von kinder, die auf der Strasse leben, die ermordert werden, die keine Schule besuchen, und die sich nicht mal einen arzt leisten können, diese Länder sind teilweise auf die arme Kuba angewiesen
während die reichen USA Mio in kriege investieren und Kuba was vorschreiben wollen !

Ich möchte ja die Rolle vom Chris nicht übernehmen, ich glaube dennoch die beste Lösung die wir in Kuba haben, ist das Sozialismus zu verbessern.

Saluds


http://www.kubatravel.1st.to

Fini
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.720
Mitglied seit: 06.05.2003

#37 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 21:39

In Antwort auf:
Ich bin z.B. in Santiago auf die wachsende Zahl von "desamparados" hingewiesen worden, die dort nur mit Hilfe der Katholischen Kirche überleben.

Du bist ein Opfer auch!

Fini
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.720
Mitglied seit: 06.05.2003

#38 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 21:39

In Antwort auf:
Ich bin z.B. in Santiago auf die wachsende Zahl von "desamparados" hingewiesen worden, die dort nur mit Hilfe der Katholischen Kirche überleben.

Du bist auch ein Opfer!

Fini
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.720
Mitglied seit: 06.05.2003

#39 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 21:40

In Antwort auf:
Ich bin z.B. in Santiago auf die wachsende Zahl von "desamparados" hingewiesen worden, die dort nur mit Hilfe der Katholischen Kirche überleben.

Du bist auch ein Opfer!

Fini
Offline PM schicken
Top - Forenliebhaber/in


Beiträge: 1.720
Mitglied seit: 06.05.2003

#40 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 21:40

In Antwort auf:
Ich bin z.B. in Santiago auf die wachsende Zahl von "desamparados" hingewiesen worden, die dort nur mit Hilfe der Katholischen Kirche überleben.

Du bist auch ein Opfer!

Chris
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 5.947
Mitglied seit: 01.01.2000

#41 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 21:41

Hola Kubanito

Hmh, auch wenn wir wahrscheinlich gedanklich in vielen Dingen weit auseinander liegen, hier muß ich dir ausdrücklich zustimmen!

Saludos Chris


Cuba-Reiseinfos
avenTOURa

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#42 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 22:30

Kubanito xx, klar hast Du Recht. Aber gerade das werfe ich dem bärtigen Kalkkopf vor. Er sorgt dafür, daß die Amerikaner leichtes Spiel haben werden. Es gibt auf jeden Fall eine bessere Alternative als der jetzige Idiotensozialismus einerseits und einem Yanquifrühkapitalismus und Revanchismus der Exilkubaner andererseits. Fidel führt Kuba in die Ausweglosigkeit.


Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#43 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 22:42

In Antwort auf:
Habe auch Hütten in Quesitos zweiter Heimat Puerto Boniato gesehen

VC lebt weiter unten in Boniato. Puerto Boniato ist weiter oben. Das Pesoausichtslokal ist sehr empfehlenswert. Dort haben wir uns über dem Lichtermeer der Stadt verlobt!

In Bonitato gibt es nicht nur Hütten. Nur hundert Meter von VCs ehemaliger Hütte weg gibt es eine unbewohnte, völlig heruntergekommene Villa im klassizistischen Stil. Ein Traum unter Palmen. Aber völlig vergammelt, eine Schande! Dieses Gebäude wiederherzustellen wäre für mich als Architekt ein Traum.

So würde ich mir mein Haus in der Karibik vorstellen. Direkt an einem wilden Aroyo (auf dem ersten Blick traumhaft, leider werden aber ab und zu die Fäkalien der Bewohner von Kubas schlimmsten Knast Boniato in das Flüßchen geleitet) mit fantastische alten Bäumen und herrliche Königspalmen. Eine mit dorischen Säulen verzierte Villa mit mondäner Terrasse und tropischem Garten - wau!

Irgendwie wirkt das ganze wie eine längst versunkenen Stätte der indianischen Ureinwohner. Dabei hat vor der Revolution ein reiche Viehzüchterin dort gewohnt. Ich krame mal die Fotos raus!

martin_ob
Beiträge:
Mitglied seit:

#44 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 22:49

hola don quesito

die fotos wären interesant. aber was meinst du mit

In Antwort auf:
leider werden aber ab und zu die Fäkalien der Bewohner von Kubas schlimmsten Knast Boniato in das Flüßchen geleitet
?

werden die presos "ausgemistet" wie in einem mittelmäßigen schweinestall

war zweimal auf dem aussichtslokal, der knast sieht nicht unbedingt sehr einladend aus.

buenas

martin


Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#45 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 23:39

Keine Ahnung, VC meinte nur das ab und zu halt die Fäkalien im Bach wären. Hätte nachfragen sollen, warum nicht immer! Das mit den Ausmisten klingt ja schrecklich!

joaquin
Beiträge:
Mitglied seit:

#46 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 23:46

@ Quesito

In Antwort auf:
VC lebt weiter unten in Boniato. Puerto Boniato ist weiter oben

Hab ich ja auch gemeint, die verfallenen Hütten unmittelbar vor den Sepentinen. Wirklich tolle Siedlung. Zuerst die Bohíos aus den Ffünfzigern(meine Einschätzung) und dann die geschmackvollen Wohnblocks (völlig verkommen) im besten SU-Plattenbaustil. (die Blocks sehen irgendwie so aus, als habe jemand mitten in der Bauphase einfach aufgehört)

Einfach schockierend.... und absolut menschenverachtend.

Übrigens haben die armen Bewohner auch in SCU keinen so guten Ruf, wie mir berichtet wurde. Gilt selbst unter Kubis als Aso-Siedlung (sorry für VC)

Habe mir sagen lassen, dass der öffentliche Transport so schlecht ist, dass es STUNDEN braucht, um nach SCU-Zentrum zu kommen. Stimmt das Quesito?

In Antwort auf:
Das Pesoausichtslokal ist sehr empfehlenswert.

Ich hatte eher gemischte Gefühle. Das Fleisch scheint mir - für kubanische Verhältnisse überraschend - geniessbar, allerdings haben die Kumpels da oben starke Probleme mit der richtigen Temperatur beim Servieren.

Das Beste an Boniato sind die Mangos (selbst der Hund war dieser Meinung), die in ganz Kuba bekannt sind (liegt wahrscheinlich am feuchten Mikroklima). Auf jeden Fall scheint es ein populäres Volkslied zu geben, dass die Mangos von Boniato besingt. (frag mal VC)

Joaquín

joaquin
Beiträge:
Mitglied seit:

#47 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
04.11.2003 23:50

@ Quesito

In Antwort auf:
Keine Ahnung, VC meinte nur das ab und zu halt die Fäkalien im Bach wären. Hätte nachfragen sollen, warum nicht immer! Das mit den Ausmisten klingt ja schrecklich!

Ich habe drei Erklärungen: (Achtung etwas makaber)

1) saubergemacht wird im Knast nur alle Jubeljahre

2) die Knackis bekommen so wenig zu essen, dass es keine Fäkalien gibt

3) die Fäkalien werden wieder unters Essen gemischt, um Kosten zu sparen (nach übereinstimmenden Berichten scheint der Knastfrass dort jedenfalls so zu schmecken)

Könnte auch eine Kombination aus allen drei Faktoren zu sein

joaquin
Beiträge:
Mitglied seit:

#48 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
05.11.2003 00:06

@ Kubanito

In Antwort auf:
es mag leider alles stimmen was du schreibst, ich redete allerdings von keine obdachlosigkeit in dem Sinne für " KINDER ".
Bist du dir aber darüber in klaren, dass in keinem Land Lateinamerika die Lage diesbezueglich besser ist ??
Und dass wenn Cuba von der USA regiert werden sollte, für die meisten cubanos die Lage nur schlimmer werden kann ?

Ich möchte Dir nicht generell widersprechen, ich denke schon, dass von Seiten der Behörden guter Willen da ist.
Ob's die Kids besser haben, wage ich in der Pauschalität zu bezweifeln.

Sicher gibts in Brasilien etc. Strassenkinder wie in Deutschland auch oder in England oder in den USA (oft Ausreisser, die aus kaputten Familien getürmt sind)

Dass in Kuba Kinder über 7 Jahre (!!) keine Milch mehr bekommen können (auf Libreta), das ist absolut pervers. Das wird's selbst im ärmsten Kaff in Bolivien oder Brasilien nicht geben. (Haiti halte ich für einiges schlimmer als Kuba)

In Antwort auf:
Und dass wenn Cuba von der USA regiert werden sollte, für die meisten cubanos die Lage nur schlimmer werden kann ?

Das wissen wir nicht, hängt davon ab, wie die Kubaner den Wandel managen. In Polen, Tschechien oder Ungarn hat's doch auch geklappt, oder? Allerdings sind die Verhältnisse in Kuba weit chaotischer.

In Antwort auf:
Ich möchte ja die Rolle vom Chris nicht übernehmen, ich glaube dennoch die beste Lösung die wir in Kuba haben, ist das Sozialismus zu verbessern.

Tja Kubanito, dass mit dem Sozialismus hat nirgendwo so richtig geklappt, weder in Vietnam, China, Russland oder Osteuropa.
Diejenigen Staaten, denen es heute besser geht, haben alle marktwirtschaftliche Reformen eingeführt, selbst dass "rote" China.
Dass diese Maßnahmen sozial zu flankieren sind, ist keine Frage. Ist sicher nicht leicht, diese Aspekte unter einen Hut zu bringen. Kuba könnte es aber schaffen m.E. angesichts der Hilfe der USA (Tourismus etc.)und der Miami-Mafia! (auch in Ostdeutschland - bei allen Problemen - ging's besser als in Sibirien oder Transsylvanien)

(jetzt werde ich wahrscheinlich von Mosquito, Fini und Chris gelyncht!)

Ich wage zu prognostizieren, dass Kuba in 20 Jahren zu den wohlhabenderen Staaten der Karibik zählen wird - und natürlich zu den Luxus-Reisezielen!

kubanito11
Beiträge:
Mitglied seit:

#49 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
05.11.2003 01:10

Lieber Joaquim
ich habe selbst manchmal der Chris angegriffen, und nun fällt mir sehr schwer zuzugeben, dass er nicht mal falsch lag.

Ich habe mir näher angehört was die Miami Leute vor haben, nämlich das Land zu demokratisieren und privatisieren !
Dass die Schule und die Ärzte weiterhin für ALLE zugänglich sind, können/wollen Sie dennoch nicht gewährleisten.
Wenn es so ist, frage ich mich: von welche Freiheit kann die Rede sein ??

Viele Leute, ( besonders die Professionälle) wird sicher besser gehen, aber ein grosser Teil des Bevölkerung wird wesentlich ärmer werden !
Es gibt in Kuba ein grosser Kuchen zu verteilen, wer wird schon interessieren ob alle Kinder zur Schule gehen oder nicht ??
Erste gedanke der Mafia Gruppen ( die sich bilden werden) wird GELD verdienen sein !!

Das andere Problem wird die Häuser betreffen, hier reskieren Tausenden von Leute Obdachlosen zu werden, falls die Miami Politiker ihnen die Häuser beschlagnahmt.

Die einzigste Alternative ist das Land zu demokratisieren, aber egal wer regiert,
Schule, Ärzte, und einige Sozialleistungen, sollten untastbar sein, nur dadrauf wollen die Exil Cubanos nicht eingehen !

Ich finde auch, dass vieles im Moment schlecht läuft, und finde auch scheisse das
( um auf deinen Beispiel zu bleiben ) nur Kinder bis 7 Jahre Milch bekommen !!
Im anderen Länder hätten wahrscheinlioch manchen Kindern bis 20 Milch getrunken, und 10 andere hätten nicht mal bis 7 Milch gehabt !
Es ist keinen trost, die Problemen (es gibt ne Menge ) sollen angesprochen werden, und mann muss versuchen Intern nach eine besserung zu suchen, bei den Amis oder den Exil Cubanern wird mann nur auf Geier Stössen, die keinesfalls eine Lösung haben werden. Tja Joaquim es ist nicht so Einfach ein weg in der Mitte zu finden, die anderen beide Wege ( FIDELISMUS/DEMOKRATIE ) haben Vor/Nachteile, wobei jeder im Einzelfall mehr vorteile/nachteile bei FIDEL haben wird als bei den anderen !
Eins steht aber fest, so geht es nicht weiter, irgendwas muss passieren, ich hoffe das Fidel/Nachfolger langsam das Land Reformen gegenüber oeffner, und ein weg in der Mitte gefunden wird, ( was ich allerdings nicht glaube )

Saluds


http://www.kubatravel.1st.to

joaquin
Beiträge:
Mitglied seit:

#50 RE:Die Studie sagt überhaupt nichts über Kuba !
05.11.2003 08:25

@ Kubanito

In Antwort auf:
Dass die Schule und die Ärzte weiterhin für ALLE zugänglich sind, können/wollen Sie dennoch nicht gewährleisten.
Wenn es so ist, frage ich mich: von welche Freiheit kann die Rede sein ??

Nicht so falsch, Kubanito. Das liegt daran, dass in den USA bestimmte bei uns öffentliche Sektoren wie Teile des Erziehungssystems und das Gesundheitssystem privat sind. (nicht aber das gesamte Schulsystem)

Selbstverständlich gibt es auch in den USA eine Schulpflicht, aber die öffentlichen Schulen sind zum Teil wirklich eine Katastrophe.

Es besteht aber für Kuba keinen Grund, das amerikanische Modell in diesem Bereich zu übernehmen, genau so gut können die Kubaner das englische, französische, spanische, schwedische oder deutsche System übernehmen.

Ich werden gleich mal in ASCE (einer Organisation, welche Wirtschaft & Gesellschaft Kubas untersucht und Pläne für die Zukunft konzipiert) suchen, da gabs vor kurzem mal ein Papier darüber Wenn ich mich recht erinnere, war das aber nicht so extrem.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Para Todos los Cubanos Donde Quiera Que Se Encuentren
Erstellt im Forum Los Chistes - Risas y humor sin limite von Tina
0 16.05.2015 18:06
von Tina • Zugriffe: 428
Disidentes cubanos ahora viajan por el mundo, pero pierden protagonismo en la isla
Erstellt im Forum Debate de Cuba von ElHombreBlanco
1 31.12.2013 15:01
von pedacito • Zugriffe: 774
El cubano
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Chica1973
1 28.02.2009 10:38
von la china • Zugriffe: 955
El Profeta habla de los cubanos
Erstellt im Forum Los Chistes - Risas y humor sin limite von Cubamulata
0 20.09.2007 23:15
von Cubamulata • Zugriffe: 430
Cuando los cubanos trabajaban para la CIA, se les llamaba patriotas
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Cubamulata
3 21.09.2006 23:21
von Chaval • Zugriffe: 250
El especialista de cubanos en el forum. entrevista concedida a Mulatacubana
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von cubanito2006
32 27.06.2006 22:04
von cubanito2006 • Zugriffe: 975
SOY CUBANO, SOY POPULAR
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Moskito
10 02.09.2004 08:51
von Tio Lorenzo • Zugriffe: 1932
Que opinan algunos gallegos de los cubanos ! ;-(
Erstellt im Forum Forum in spanisch-Foro en espanol. für alle die es können oder noch le... von Pablito
5 05.03.2002 16:48
von Renate • Zugriffe: 1377
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de