Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 99 Antworten
und wurde 6.535 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#76 RE:kurz zurück zum ursprünglichen thema
26.09.2002 19:49
In Antwort auf:
Sachsen- Alex

Ich kenne nur Sachsenpaule!

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#77 RE:kurz zurück zum ursprünglichen thema
26.09.2002 19:58
In Antwort auf:
Ich kenne nur Sachsenpaule!


Quesito, doch nicht etwa aus der "chocolatita"-freien Zeit????

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#78 RE:kurz zurück zum ursprünglichen thema
26.09.2002 23:28


Mach keine Scherze, ohne Chocolatita ist es schon verdammt hart. Hier gibt es nichts, was sie ersetzen könnte!

Natürlich kenne ich Sachsenpaule nur aus dem Fernsehen!!!

cubahelli
Offline PM schicken
spitzen Mitglied


Beiträge: 513
Mitglied seit: 04.03.2002

#79 RE:kurz zurück zum ursprünglichen thema
26.09.2002 23:38
Wenn es das eigene Fahrrad ist wird man wohl keinen Zoll zahlen oder?

akelei
Beiträge:
Mitglied seit:

#80 RE:kurz zurück zum ursprünglichen thema (re: Cubahelli)
27.09.2002 08:06
Das habe ich anfangs auch gedacht, aber aus den diversen Beiträgen im Forum entstand der Eindruck, daß es ja eigentlich gar kein 'Zoll' im herkömmlichen Sinn ist - siehe Babysachen?? Werde versuchen, von der Aduana eine Auskunft zu bekommen.
Saludos. A.

locke
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 297
Mitglied seit: 10.08.2001

#81 RE:neues verfahren der ermittlung der zollhoehe bei einreise
27.09.2002 09:55
@Moskito:
Der russische Staatspräsident Putin kündigte im Vorfeld des anstehenden APEC-Gipfels in Shanghai an, sein Land werde die letzten beiden überseeischen Militärstützpunkte aufgeben. Gemeint sind der Flugplatz Cam Ranh in Vietnam und die erst 1999 modernisierte Abhörstation Lourdés in Kuba. Von letzterer aus überwachten die Russen mit einer dem amerikanischen Echelon-System verwandten Technologie die nordamerikanische Telekommunikation und konnten 75 % aller Gespräche abhören. Mit der Räumung von Lourdés erkauft Moskau sich ein Umschuldungsabkommen mit den USA und spart jährliche Pachtzahlungen von 200 Millionen Dollar an die kubanische Regierung ein. Als Kompensation wollen die russischen Streitkräfte künftig vermehrt auf Satellitenaufklärung setzen... gefunden unter:
http://www.berlinonline.de/wissen/berliner_zeitung/archiv/2001/1019/politik/0079/

Mit den 90% hatte ich wohl doch etwas übertrieben, aber allein der Vergleich mit dem Mysterium Echelon sprich m.E. Bände... Nach unterschiedlicen Angaben hatte die Station in Lourdés 1000-1600 Mitarbeiter.

Locke

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#82 RE:neues verfahren der ermittlung der zollhoehe bei einreise
27.09.2002 12:02

fahrrad zählt grundsätzlich als sportgepäck.

wenn du den heinis vom zoll glaubhaft schilderst, daß du das ding wieder mit nach deutschland nehmen wirst, dann können die auch keinen zoll verlangen.
schlimmstenfalls tragen die das teil bei sich im computer und bei dir auf der touristenkarte ein, sodaß du es tatsächlich wieder mit raus nimmst.

sagst du dann: "was ist, wenn es geklaut wird?" kriegst du als antwort: "dann ist es im land verblieben und sie müssen 200*) usd einfuhrzoll zahlen"

*) oder so ähnlich

e-l-a

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#83 RE:neues verfahren der ermittlung der zollhoehe bei einreise
27.09.2002 12:39
In Antwort auf:
sagst du dann: "was ist, wenn es geklaut wird?" kriegst du als antwort:


Ich dachte; "dies ist ein sozialistisches Land. In unserem Land wird daher nichts geklaut!"

PeterB
Offline PM schicken
Forenliebhaber/in

Beiträge: 1.496
Mitglied seit: 01.01.2001

#84 RE:neues verfahren der ermittlung der zollhoehe bei einreise
27.09.2002 13:38
Beim Koffer aufgeben in Havanna fragte man mich wo den mein Fahrad wäre. Ich sagte: hat man mir geklaut. Gleichzeitig drehte ich mich um und meine Familie winkte freundlich. Der Mann hinter der Theke grinste nur noch....
pb

stendi
Offline PM schicken

Beiträge: 5.904
Mitglied seit: 15.08.2002

#85 RE:neues verfahren der ermittlung der zollhoehe bei einreise
27.09.2002 15:09
ich habe neben einem touri gestanden,dem das fahrrad geklaut worden ist.1000 dollar nachzoll und gebühren sollte dieser typ bezahlen.mir ist schlecht geworden. der flieger hatte durch ihn 40 minuten abflugverzögerung. kein scherz...! stendi

joaquin
Beiträge:
Mitglied seit:

#86 RE:neues verfahren der ermittlung der zollhoehe bei einreise
28.09.2002 22:07
@ R.Bost (gutes Pseudonym)

war echt schnell, Dein Posting über die neuen Zollvorschriften. Inzwischen haben auch Green-Screen Forum und El Nuevo Heraldo davon Wind bekommen ...

http://www.miami.com/mld/elnuevo/news/world/cuba/4158654.htm

Hier noch einige interessante Interpretationen vom Nuevo Herald, die ich gleich anschliesend übersetzen werde:
In Antwort auf:
Sin embargo, fuentes en la isla dijeron a El Nuevo Herald que estas medidas están en vigor desde hace algún tiempo, y que pudieran ser apenas una avance de futuros cambios en el comercio de la isla con Estados Unidos.

Según las fuentes, que pidieron no ser identificadas, el gobierno cubano pudiera estar intentando que firmas estadounidenses se hagan cargo de abastecer el mercado interno en divisas y en renglones como comida, ropa y calzado y, por ende, obligarían al visitante que viaja a la isla a gastar dinero en efectivo allí.

El blanco de esta medida son, obviamente, los exiliados que viajan varias veces al año, contraviniendo una medida de la administración de Bill Clinton que limita las visitas a la isla a una anual

Trotzdem behaupten einige kubanischen Quellen gegenüber El Nuevo Herald, dass die Massnahmen schon seit einiger Zeit in Kraft wären, und dass sie vielleicht ein Vorzeichen der zukünftigen Änderungen im Handel Kubas mit den USA sein könnten. Nach diesen Quellen, die anonym beiben wollen, könnte die kubanische Regierung beabsichtigen, dass amerikanische Firmen beaufragt werden, den internen Markt für Devisen und Grundgüter wie Nahrung, Kleidung und Schuhe zu versorgen, um schliesslich den Besucher dazu zu zwingen, dort seine Devisen auszugeben.

Der ungelöste Punkt dieser Maßnahme sind die Exilkubaner, welche mehrere Male pro Jahr reisen und dabei eine Maßnahme der Administration von Bill Clinton umgehen, der die Anzahl der Besuche auf einen Pro Jahr begrenzt hat.


Meine Interpretation: Die Regierung versucht mit alle Mitteln die Devisenströme der Besucher in die eigenen Taschen zu leiten.(Übrigens: ALLE Hotel Joint Ventures befinden sich im Besitz des Militärs(!!!) Deswegen auch der tolle Service und der Bundeswehr-Fraß dort (kleiner Scherz am Rande))
Einigen Funktionären ist es ein Dorn im Auge, dass einige Bürger durch Fleiss und Unternehmergeist Dollars verdienen.

Habe heute meine Geschenkle einer Bekannten mitgegeben, welche Kuba zum ersten Mal besucht. Hoffentlich ist sie gut durch den Zoll gekommen.

Joaquin

Akelei
Beiträge:
Mitglied seit:

#87 RE:Fahrräder - Also sprach (schrieb) die Aduana
30.09.2002 20:48

Hola:
Bezüglich der 'Gewichtung' von Fahrrädern teilte mir die Aduana mit:

Los turistas pueden importar una serie de articulos libres del pago de
derechos de acuerdo a lo establecido en la Convencion sobre facilidades al
Turismo, de la cual Cuba es signataria. Las bicicletas se incliuyen en esa
facilidad. Por otra parte, la valoración por el peso, aunque puede ser
aplicado en todos los casos, no se aplica a los articulos que un turista
puede importar para su estancia en el país como son bicicletas, camaras de
video y pelicula, laptops, etc.

Un saludito: A.

Michael
Beiträge:
Mitglied seit:

#88 RE:neues verfahren ... Bin wieder da.
06.10.2002 19:15

Also Joe1 und all Ihr anderen.
Ab und zu schaue ich ja auch noch mal in das Forum. Aber wenn ich die ganzen Verbrechermethoden der Kubaner lese, dann geht mir echt wieder der Hut hoch. Gut, mich tangieren diese Probleme im Moment nicht so sehr persönlich, aber das könnte sich mal wieder ändern. Jetzt habe ich nämlich auch wieder eine kubanische Freundin. (Allerdings sind wir hier in Deutschland zusammen gekommen, obwohl wir uns schon vor 7 Jahren in Kuba kennenlernten. (Das soll nicht das Thema werden.)) Aus diesem Grunde werde ich aber höchstwahrscheinlich irgendwann wieder nach Kuba fliegen. Aber sonst finde ich Kuba weiterhin , aus verschiedenen Gründen. Da gibt es genug andere Ziele.
Ich will keinen Streit. Bitte nicht gleich wieder anfangen zu treten.
???Aber, können die Halunken sich nicht gerade wegen der Liebschaften solche Spirenzien erlauben???
Wenn da ein Normaltourist dermaßen generft wird, dann hat er doch keinen Bock mehr auf Kuba. Solange es jedoch diese Menge an Leuten gibt die dort ihren "Schatz" haben, wird Kuba durch solche Machenschaften verdienen können.
Ihr scheint ja fast alle Euer wahres Glück gefunden zu haben. Obwohl ich einige Fälle kenne, denen es ähnlich ging wie mir. Ich wurde mehrmals abgezockt. Darum wollte ich keine Kubanerin mehr, um so mit Kuba abzuschließen. Was jetzt passiert ist war nicht geplant. Meine (bis dahin nur) Bekannte war zu Besuch bei der Schwester und wollte mich nur eine Woche besuchen. Daraus wurden aber 9 Wochen. Sie ist so anders als die drei anderen die ich zu Besuch hatte.
Also, ich will nur sagen, ich bin wieder dabei. Meine Cubaseite will ich auch wieder aufpeppen. Aber ob mir das gelingt weiß ich noch nicht. Dann müßte ich ja erstmal wieder rüberfliegen um Eindrücke zu sammeln.
So... das soll erstmal reichen.
Saludos!
Michael
http://www.travelertreff.de

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#89 RE:neues verfahren ... Bin wieder da.
06.10.2002 21:52

In Antwort auf:
Solange es jedoch diese Menge an Leuten gibt die dort ihren "Schatz" haben, wird Kuba durch solche Machenschaften verdienen können.

das ist wieder mal eine dieser typischen kurzsichtigen Milchmädchenrechnungen alter Herren. Auch die "Verliebten" lassen sich das nicht auf Dauer gefallen. Die Mehrzahl derer kommt jetzt schon nicht mehr nach Kuba, weil sie ihren Partner bereits dort herausgeheiratet haben.
Und neue "Liebeskontakte" werden ja restriktiv unterbunden. Bleiben als Devisenbringer nur noch in Zukunft die Pauschalis in den 4-Sterne-Ghettos. Und die werden auch nicht mehr.


e-l-a

Uwe L.
Beiträge:
Mitglied seit:

#90 RE:neues verfahren ... Bin wieder da.
06.10.2002 22:16

In Antwort auf:
Die Mehrzahl derer kommt jetzt schon nicht mehr nach Kuba, weil sie ihren Partner bereits dort herausgeheiratet haben.

Buenas,

besser gesagt (oder nur ne Frage):

weil sie es sich dann nicht mehr leisten können ??

Saludos

Uwe

Maier Lansky
Beiträge:
Mitglied seit:

#91 RE:neues verfahren ... Bin wieder da.
07.10.2002 11:29

Wenn ich in absehbarer zeit nocheinmal fliegen sollte, werde ich mit handgepäck reisen.
Wenn man mal realistisch denkt, benötigt man auch nicht mehr.
Den leuten, die mir am herzen liegen(und das sind nicht besonders viele), ist auch mit 20$ barem gutes getan.
Warum sollte man aufgrund dieser bestimmungen überhaupt noch nach cuba reisen?
Und wellche konsumgüter sind so wichtig, das sie unbedingt von einem touristen eingeführt, und am zoll teuer bezahlt werden müssen?
Die ganze geschichte ziehlt doch nur auf den teil der touris ab, die entweder im ausland lebende cubaner sind, oder familiere kontakte pflegen.
Pauschaltouristen sind davon doch überhaupt nicht betroffen.
Im bezug zu einem anderen traed, der sich wieder einmal mit dem hausbau beschäftigt, ist es doch blödsinn, ständig klamotten mit nach cuba zu nehmen, wenn diese ausschließlich verschenkt werden.Könnte man damit sein eigennes domiziel ausstatten, würde es ja noch sinn machen, aber dies ist nach meinen erfahrungen pure illusion.
Cuba ist eben nicht mallorca.
Wer außschließlich nach cuba reist, um sexuelle kontakte mit wechselden partnern zu pflegen, der sollte sich einmal die frage stellen, wovon die personen leben wenn man nicht vor ort ist.
Ich kann alle gut verstehen, die das eine oder andere geschenk für die gastgeberfamilie dabei haben, ich habe bis vor kurzem genau so gehandelt.
Doch führt die sache zu nichts, ausschließlich dazu,daß man weniger geld in der tasche hat.Und die wünsche werden mit zunehmender vertrautheit und enge der partnerschaft größer.Sowie der personenkreis der davon provitierenden proportional wächst.
So ist es am anfang etwas schokolade,ein t-shirt und ein rasierwässerchen, kurze zeit später ein schnurloses telefon für den nachbarn und ersatzteile für autos und mopets für einen kumpel usw.
Ich habe von anfang an meiner ehefrau und der dazugehörigen familie klar gemacht, daß ich mich nicht vor den karren spannen lasse, auf den dann alle aufspringen.
Wenn ich vor ort bin, geb ich gern mal einen aus, aber dies hat ganz klare grenzen.
Außerdem ist die familie auch nicht auf diese art von allimentierung angewiesen.
Wer nicht spurt wird ersch.
Maier Lansky

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#92 RE:neues verfahren ... Bin wieder da.
07.10.2002 17:29

@ UweL

In Antwort auf:
weil sie es sich dann nicht mehr leisten können ??
und weil es tierisch nervt.
@ Max
da hast du völlig Recht. Nur nutze ich die Gepäckgrenze trotzdem immer aus, allerdings hauptsächlich mit Werkzeug und Material fürs Haus.
e-l-a

stendi
Offline PM schicken

Beiträge: 5.904
Mitglied seit: 15.08.2002

#93 RE:neues verfahren ... Bin wieder da.
08.10.2002 11:08

mit der aussage:parfüm,t-shirt u.s.w.gebe ich ihm ja recht.aber gigt es was schöneres als strahlende kinderaugen? bei mir macht das meißte gewicht im koffer nämlich kinderspielsachen und textilien für kinder aus.da ist es mir auch egal wenn nachbarskinder was abbekommen. das hat nichts mit der -glasperlenonkel-masche zu tun. stendi wassermann mit großem herz.

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#94 RE:neues verfahren ... Bin wieder da.
08.10.2002 12:11

Stendi hat recht. Mich rührt es auch, wenn ein kleine Chicetita die erste Puppe ihres Lebens bekommt. Und wenn man sich umschaut kriegt man hier sogar Schokobarbies (heißen glaube ich Christie - den Schokoken gibts aber wohl nur in den Staaten).

(Was ich als Deutscher allerdings nicht verstehe, die Eltern können kein Geld für neues Plastikspielzeug haben, klar, aber sie könnten Puppen und anderes Kinderspielzeug nähen bzw. basteln, so denkt aber halt ein Deutscher.)

Michael
Beiträge:
Mitglied seit:

#95 RE:neues verfahren ... Ihr habt ja alle Recht, aber
08.10.2002 12:16

wenn man denn mit einer Kubanerin verheiratet ist, dann will sie doch in Abständen Ihre Familie besuchen. Das wird bei allen so sein. Gestern, heute und morgen. Dann werden natürlich auch Geschenke mitgenommen.
Damit will ich nur sagen, dass sich die Sache nicht erledigt hat, wenn man seine Frau dort "rausgeheiratet" hat, wie das zuvor angedeutet wurde.
Also, auch wenn immer mehr verheiratet sind, wird das doch eine Einnahmequelle bleiben.

Gruß

Michael

PS: Ich hätte gerne mehr Kritik gehabt, als das Forum noch von mir geführt wurde.
http://www.travelertreff.de

Maier Lansky
Beiträge:
Mitglied seit:

#96 RE:neues verfahren ... Ihr habt ja alle Recht, aber
08.10.2002 19:24

In Antwort auf:
Dann werden natürlich auch Geschenke mitgenommen.

Warum verlieren eigendlich so viele den realistischen blick, wenn es um cuba geht?
Und warum muß eine im ausland lebende cubanerin/cubaner oder ein vermeindlich wohlhabender tourist immer geschenke mitbringen.
Ich kann dieses verhalten durchaus verstehen, nur tollerieren tue ich es nicht.
Wenn SIE o.ER selbst verdientes geld verschenken sollten, wird sich diese haltung vermutlich rasend schnell ändern.
Im bezug auf die spielsachen gebe ich euch vollkommen recht, nur kann niemand von mir verlangen, daß ich mich nach einem 10 h flug wegen ein paar lego´s oder heemans am zoll rund machen lasse.
Wenn die solch aberwitzigen bestimmungen erlassen, bleiben die klamotten eben hier.



Wer nicht spurt wird ersch.
Maier Lansky

Jorge2
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 4.618
Mitglied seit: 20.04.2002

#97 RE:neues verfahren ... Ihr habt ja alle Recht, aber
08.10.2002 19:49

Aber Du willst mir doch nicht erzählen, daß Du Dich kampflos geschlagen gibst?
Mit etwas Argumentation und mit einer Salami für die Zöllner, wirst auch Du keine Probleme haben, für Deine Familie bestimmte Sachen durch den Zoll zu bringen. Oder?

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#98 RE:neues verfahren ... Ihr habt ja alle Recht, aber
08.10.2002 19:51

In Antwort auf:
Wenn SIE o.ER selbst verdientes geld verschenken sollten, wird sich diese haltung vermutlich rasend schnell ändern.

nicht nur vermutlich, sondern ganz sicher! Kenne da ganz konkrete Fälle.
e-l-a

Maier Lansky
Beiträge:
Mitglied seit:

#99 RE:neues verfahren ... Ihr habt ja alle Recht, aber
08.10.2002 21:03

Was heißt hier eigendlich kampf.Ich bin mitlerweile auf dem standpunkt, das ich,wenn ich tatsächlich wieder dorthin fliegen sollte, in diesem land urlaub machen will.
Und nach all dem was ich in den letzten jahren so erlebt habe, macht es nur noch sinn als pauschaltouri dorthinn zu fahren.

Oder man findet sich halt mit diesen ganzen unangenehmen seiten ab, das will ich aber nicht mehr, weil im ganzen lande gute preise für schlechten service aufgerufen werden.

Und micht nervt alleine nur der gedanke daran durch die immi am flughafen zu gehen und auf mein köfferchen zu warten.
Da springt einen doch gleich der gedanke an, mit welcher strategie man dieses mal am besten an der zollkontrolle vorbeirauscht obwohl man außer ein paar unterhosen und t-shirt´s ja nicht großartiges zu verzollen hätte.

Wer einmal um die mittagzeit in ciego am flughafen dieses schauspiel der wartenden herrscharen an koffer-culies, busfahrern, reiseleitern immi-mitarbeiter mit erlebt hat, versteht die sache besser.
All dieses personal wartet auf die condor-maschiene am nachmittag, es gibt außer diesem event nichts großartiges zu tun.
Landet condor kommt in die sache bewegung, bzw. währe bewegung ein etwas zu drastisches synonym, für das was sich dort abspielt.
Aber die oliven von der immi haben alle zeit der welt sich die leute und deren gepäck anzuschauen. Und dann wird entschieden wer zur kontrolle gebeten wird.
Bin müd,schreibe morgen weiter
Wer nicht spurt wird ersch.
Maier Lansky

Michael
Beiträge:
Mitglied seit:

#100 RE:neues verfahren ... Ihr habt ja alle Recht, aber
09.10.2002 11:59

In Antwort auf:
Ich bin mitlerweile auf dem standpunkt, das ich,wenn ich tatsächlich wieder dorthin fliegen sollte, in diesem land urlaub machen will.


Guuute Einstellung!
Das war eigentlich auch mein Gedanke. Aber wie das Leben so spielt, habe ich mich nun in Deutschland in eine Kubanerin verliebt.
Wenn sie so wäre wie die anderen die ich hatte, wäre das nicht passiert.
Aber auch so habe ich nicht vor dort oft hinzufliegen.
Wir kennen uns ja schon länger und wollen bald Nägel mit Köpfen machen. Mal sehen was wird. Bei einigen hat es ja geklappt.
Die letzten paar Wochen war sie übrigens noch bei ihrer Schwester.
Heute ist sie zurückgeflogen. Wie ich am Telefon erfuhr, hat sie 50kg Gepäck bei 2 Koffern Bei Condor würde das nicht viel machen. Das ich ihr sagte, die Maffiosos warten in Kuba, wurde gar nicht richtig registriert.
Sie flog allerdings auch zum ersten Mal.
In den Köpfen sind die deutschen offenbar noch die bösen.
Die Ablehnung des Antrages auf Verlängerung hat sie auch SEHR PERSÖNLICH genommen.

Wegen des Gepäcks ahne ich nichts gutes!

Michael

15:00 Uhr
Ich habe vor ein paar Stunden erfahren, dass sie heute noch nicht mitfliegen konnte. Es fehlte ein Stempel der cubanischen Botschaft.
Am Telefon sagten die mir aber vor Wochen, alles sei in Ordnung. Auch beim Ausländeramt sagte man mir, das Visum sei für 3 Monate bezahlt.
Näheres weiß ich jetzt noch nicht.

http://www.travelertreff.de

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Todestag »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Brasilien: Früherer Präsident im Visier der Ermittler
Erstellt im Forum Lateinamerika und karibische Inseln ( kleine und große Antillen) von ElHombreBlanco
1 23.06.2015 07:27
von santana • Zugriffe: 150
US Bürger nach Cuba einreisen
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von panfilo
6 17.01.2014 19:27
von panfilo • Zugriffe: 867
EU leitet Verfahren wegen Deutschtest ein
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von el prieto
75 15.08.2013 17:05
von panfilo • Zugriffe: 4803
Wie verfahren vor Ablauf der PRE
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von CarstenW
19 02.06.2012 01:14
von juan72 • Zugriffe: 746
Einreise mit Visa A2 vereinfacht seit 1 Monat
Erstellt im Forum Visa: Fragen und Probleme zum Thema Visa von Mirle
57 11.11.2011 16:04
von shark0712 • Zugriffe: 5627
Wirklich Neues und einiges Altes, neu aufgelegt ...
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von ich
57 09.12.2005 07:46
von sk-808 • Zugriffe: 929
Und Sie bewegt sich doch ...
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von shark0712
14 29.02.2004 19:31
von Elisabeth • Zugriffe: 750
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de