Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 2.382 mal aufgerufen
 Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001)
Seiten 1 | 2
hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.813
Mitglied seit: 08.09.2002

Zusammenleben mit novia in Kuba
08.09.2002 23:51
Mein erster Beitrag im Forum ist gleich eine Frage, mit der ich mich an die überaus kompetente Gemeinschaft wende (in der Hoffnung, nicht nur brauchbare Antworten zu kriegen, sondern auch gleich auf Anhieb im richtigen Forum gelandet zu sein):

Habe beim letzten Inselbesuch ein Mädchen kennen gelernt, mit dem ich beim nächsten Mal gerne die paar Wochen zusammen leben möchte (wie langweilig, ich weiß). Jetzt hat sie mir per e-mail (es scheint immer mehr private Anschlüsse zu geben, im Frühjahr waren es wohl noch nur 20.000 im ganzen Land) irgendwas von einer "carta" geschrieben, die notwendig sei, um unliebsame Begegnungen mit den überall präsenten Staatsdienern zu vermeiden.
Handelt es sich bei dieser "carta" um die mir nur vom Hörensagen bekannte offizielle Registrierung als novia? Wenn ja: Wo ist die einzuholen und was benötigt man dazu? Wenn nein: Worum kann es sich bei dieser "carta" sonst handeln? Ich zähle auf eure Erfahrungen!

P.S.: Wie gestaltet sich sonst so das öffentliche Auftreten mit einer novia? Wo könnte es - trotz einer Registrierung - Probleme geben?

Andy
Beiträge:
Mitglied seit:

#2 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
09.09.2002 00:17
Die Gerüchte um eine solche Bescheinigung tauchen immer wieder auf. Soweit ich herausgefunden habe, existiert so ein Papier nicht. Mal wird einem gesagt, dass man so etwas bekommen könnte, wenn man eine "Ledigkeitsbescheinigung" vorlege, dann heisst es wieder, so etwas gehe nur für Kanadier usw.
Vielleicht wird so etwas von Provinz zu Provinz unterschiedlich gehandhabt, aber gesehen habe ich so ein Ding noch nie.

Was aber geht und relativ sicher ist: Den zuständigen "Jefe del Sector" von der CDR (sowas wie der Blockwart) informieren. Von dem gleich die Telefonnummer geben lassen und dann kann, von wo auch immer, die Polizei bei etwaiigen Problemen bei diesem nachfragen. Da Deine novia ja nicht laufend dort einen neuen novio präsentieren kann, ist das ein recht schlüssiges System, ich kann aber nichts darüber berichten, wie es sich im "Ernstfall" bewährt.

Einige Polizisten sollen sich auch von einer "carta de invitacion" (vielleicht meint sie das) beeindrucken lassen, andere aber anscheinend nicht (siehe Reisebericht von bean).
Ferner natürlich: Wenn möglich Dein Touristenvisum vor Ort in ein A2-Visum zum Wohnen bei ihr zuhause umschreiben lassen. Dann bei ihr wohnen musst Du ja nicht wirklich, wenn nicht gewollt/möglich, aber wenn die Behörden Euch das gemeinsame Nächtigen erlauben, kann ja der Rest auch kein Problem sein. Ein A2-Visum bekommt man aber nicht überall so ohne weiteres.

Solltet ihr im Casa Particular wohnen, so sollte sie sich natürlich immer mit Dir zusammen ins Buch eintragen lassen.

Andy

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#3 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
09.09.2002 10:11
In Antwort auf:
irgendwas von einer "carta" geschrieben, die notwendig sei, um unliebsame Begegnungen mit den überall präsenten Staatsdienern zu vermeiden.
hombre, ich empfehle dir, frag doch zunächst deine Freundin was sie eigentlich meint, schließlich sitzt sie an der Quelle und die nächste Inmigracion ist bestimmt nicht weit. Gruß M.

joe1
Beiträge:
Mitglied seit:

#4 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
09.09.2002 10:46
Stand Juni 2002

Sie kann bei der Polizei, wo sie ständigen Wohnsitz hat, eine
"Legalisierung" der Beziehung beantragen.
Soll 150$ kosten.
Es soll gleich wie die Heiratsurkunde gelten.
Das wurde mir in Inmigracion Calle 20 Miramar Habana gesagt.

Gruss
Jose

Bernd
Offline PM schicken
super Mitglied


Beiträge: 488
Mitglied seit: 01.01.2002

#5 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
09.09.2002 11:27
Hallo joe1,

diese Aussage von der Inmigracion halte ich für ein Gerücht. In Las Tunas gibt es sowas nicht und falls Absocker in Havanna ein solches ausstellen, dann frag ich mich wie es mit der Anerkennung in anderen Provinzen aussieht ??
Die kubanische Botschaft kennt auch keine solche "Legalisierung".

joe1
Beiträge:
Mitglied seit:

#6 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
09.09.2002 11:59
Bernd, Hombre
Hombre hat ein Gerücht gehört, wie er sagt und fragt,
ob das stimmt.
Vom Beamten in Calle 20 wurde mir das bestätigt und
dass sie das in ihren Ort machen muss.
Dass die Habana wesentlich liberaler ist, ist schon längst bekannt.
In Camaguey gelten wesentlich stärkere Vorschriften, was Casa betrifft
- ich nehme es an, dass dort ein Versuch stattfindet.

Zur Zeit (Juli02) kann man in Habana noch A2 bekommen.


Gruss
Jose

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#7 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
09.09.2002 13:03
In Antwort auf:
Legalisierung" der Beziehung
...hört sich irgendwie 'windig' an. Ist das speziell für Beziehungen zu extranjeros? Sind die 150 $ ein einmalige Gebühr oder muss man von Zeit zu Zeit neu legalisieren? Was genau darf man dann? z.B. im Hause der/des Angebeteten übernachten? M.

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#8 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
09.09.2002 13:33
Moskito, da kann ich Dir nur zustimmen, das kommt mir auch sehr seltsam vor.
Neben dem üblichen A2 bekamen wir Anf.99 mal ein Papier, welches uns wohl Freizügigkeit in ganz Cuba garantieren sollte. Ausser in Camagüey hat es auch immer funktioniert.
Allerdings war dieses Papier eine 5$-Erfindung des zuständigen Beamten der inmigracion, der inzwischen übrigens eine Haftstrafe wegen Korruption absitzt.
Ich kann nur Vorsicht beim Erwerb irgendwelcher Papiere empfehlen. Im Normalfall sollte das A2 ausreichen, um sich frei bewegen zu können.

joe1
Beiträge:
Mitglied seit:

#9 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
09.09.2002 16:20
Besonders dann, wenn ein Mädchen keinen Wohnsitz in Habana hat und sie
mit einem Extranjero von der Polizei legitiemrt wird,
kann sie leicht eine Abmahnung (advertencia) bekommen.
Nach der Dritten, 3 Jahre Gefängnis.

Das hat mit A2 nichts zu tun.

Diesbezüglich habe ich mich mit der Polizei viel unterhalten.
Die beste Antwort ist diese:
Wenn Mann nicht sicher ist, soll sich mit dem Mädchen in der Stadt nicht zeigen.
Wenn sie noch keine Abmahnungen hat und die Touristen nicht wechselt und
wenn die Polizei den Eindruck bekommt, dass das eine feste Beziehung ist,
dann braucht man keine Bedenken zu haben.

Jose





Dirk
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 406
Mitglied seit: 19.06.2001

#10 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
09.09.2002 22:36
Hallo Ihr Visa-Experten,

wie heißt eigentlich das A2-Visum in Kuba und wie macht man das mit der Beantragung ?
Ich würde gern bei meinem nächsten Kuba-Urlaub bei meiner Chica wohnen, bin mir aber nicht sicher, ob ich das mit den Behörden hinbekomme, da mein Spanisch nicht so perfekt ist.

Gruß Dirk

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.813
Mitglied seit: 08.09.2002

#11 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
09.09.2002 22:52
Dank erst mal an alle, die sich bisher so hilfreich und sachlich zum Thema geäußert haben! Fühle mich gut aufgehoben im Forum.
Natürlich ist es das Beste, sie selbst zu fragen. Hab ich auch gemacht, aber bis die Antwort kommt, habe ich eben auch euch befragt, kann ja auf keinen Fall schaden. Schätze, dass die Unklarheit auch aufgrund meiner bisher noch relativ dürftigen Spanischkenntnisse und ihrer atemberaubenden mails ohne Punkt und Komma entstanden ist. Aber wie man sieht, wie die Meinungen auseinandergehen, scheint es doch nicht nur daran zu liegen, sondern genau so ein Grauzonenthema zu sein wie Heirat/Einladung nach D-Land oder seit Neuestem die casa-Bestimmungen.

Mein Mädchen wohnt in La Habana, sodass zumindest die Immigration nicht so weit ist. Werde die Sache aber auf jeden Fall auch mit einer carta de invitacion absichern. Der Tipp mit dem CDR scheint ebenfalls praktikabel, allerdings wohl nur, wenn man auch im cuarto bleibt (will ich aber nicht).
Wenn noch jemandem was einfällt: immer her damit!

Nos vemos!

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#12 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
09.09.2002 23:13
Du setzt Dich in eine Bar und schickst Deine Freundin mit Deinem Pass incl. Tourikarte und 40$ zur inmigracion. Wenn die ihr ok geben zahlt sie das Geld bei einer Bank ein und erhält dafür sellos (Marken) mit denen sie zurück zur inmigracion muss, diese werden dann incl. A2 auf die Rückseite der Tourikarte geklebt. Wenn sie dann zu Dir zurück in die Bar kommt bist Du schon tierisch besoffen, weil die Aktion bis zu einem Tag dauern kann.
Du kannst natürlich auch mit ihr gemeinsam anstehen und warten, ist aber normalerweise nicht erforderlich. Evtl. muss der Hausbesitzer erscheinen, aber das werden die von der inmigracion ihr schon sagen. Sie sollte sich diesbezüglich schon vor Deiner Anreise informiert haben.
Viel Spass

hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.813
Mitglied seit: 08.09.2002

#13 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
09.09.2002 23:22
Und was ist so viel besser am A 2 als am normalen Touri-Visum?

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#14 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
09.09.2002 23:59
Mit A2 kann man legal bei der Familie wohnen. Beherbergen Cubaner (kein offizielles casa particular) Touris ohne A2 drohen drastische Strafen.
Ausserdem kann mit dem A2 vorort die Ernsthaftigkeit der Beziehung unterstrichen werden.

Moskito
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 12.440
Mitglied seit: 02.06.2001

#15 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
10.09.2002 09:34
Hombre, habe gestern mit 2 Cubanerinen gesprochen, meinten beide sie hätten noch nie von so einer 'Legalisierung einer Beziehung' gehört, allerdings werden auch ständig neue Verordnungen erlassen...Sie meinten aber auch, denkbar wäre, wenn deine Novia schon Probleme mit der Polizei hatte (z.B. als jinetera bekannt ist......oder mal mit 'nem Floß nach Miami unterwegs war), dass in so einem Falle, die Beziehung zu einem Extranjero mit der Auflage einer Behördlichen Zustimmung verbunden sein könnte. Ist aber sehr spekulativ. M.

joe1
Beiträge:
Mitglied seit:

#16 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
10.09.2002 10:57
Hombre
Wenn deine in Habana wohnt, dann dürfte es doch kein Prooblem sein nach Miramar Calle 20 zu gehen und Alles worüber spekuliert wird dort auch fragen.

Ich schicke Meine immer hin, wenn ich etwas nicht weiss.
Weil die Neue nicht aus Habana ist, noch dort angemeldet ist, habe ich eben nachgefragt, was man machen kann.
In diesem Zusammenhang habe ich von der "Legalisierung ", die 150$ kosten soll, gehört und der Beamte in Calle 20 hat in dem Sinne das bestätigt, weil er gesagt hat, dass sie zu der Polizei in ihrem Wohnort gehen muss.

Den Kubanern ist es nicht verboten Kontakte zu den Ausländern zu haben.
Wenn aber ein Mädchen den Eindruck erweckt, dass sie eine Jinetera ist, dann wird sie schon registriert.

Selbstverständlich ist es vom Vorteil die CDR mit einem Cubanita-Kafe zu besuchen um sich über die Geflogenheiten in Kuba zu informieren.

Moskito
Ich habe mich bei meinen Besuchen viel mit den Polizisten unterhalten. Sei es, dass sie nicht wissen oder nicht sagen wollen, man erfährt nicht viel, was als sicher gelten soll, deswegen habe ich oder sie öfters bei Inmigracion nachgefragt.
Die Kubanerinnen wissen nicht viel, deswegen meine ich schon, dass man immer die amtliche Stelle fragen soll.

Dass die "Legalisierung" nicht bekann ist, ist verständlich. Wer ist bereit für 2 Wochen so viel Geld auszugeben - dem Touristen kann doch nichts passieren. Und die Mädchen sind auch nicht bereit, weil damit sind sie schon registriert und können nach dem Besuch des Touristen nicht so einfach andere Touristen suchen.

Gruss
Jose


Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#17 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
10.09.2002 12:12
In Antwort auf:
z.B. als jinetera bekannt ist......


Heucheln wir doch nicht rum, da liegt doch der Hase im Pfeffer!

Dirk
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 406
Mitglied seit: 19.06.2001

#18 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
10.09.2002 19:49
@derhelm:

Wie heißt das A2-Visum genau in der Amtssprache der Behörden in Kuba ?

Gruß Dirk

Maier Lansky
Beiträge:
Mitglied seit:

#19 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
10.09.2002 22:03
Die ganze geschichte ist ne trampa.
Freundschaften zu legalisieren ist ein riesen quatsch, den es selbst in cuba nicht gibt.
In der regel stellen irgendwelche dubiosen avogados diese papiere aus um die 150 fula zu kassieren.
Ich kenne leute, die die 150 bezahlt haben, das wirkt nur, so lange sowieso niemand danach fragt.
In der anwesenheit des jumas passiert in der regel meißt wenig, warum sollte man auch ein schwein schlachten bevor es fett ist.
Die probleme tauchen erst später nach abreise des ausländers auf, und meines wissens ausschließlich für das mädel.



Wer nicht spurt wird ersch.
Maier Lansky

derhelm
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 2.757
Mitglied seit: 07.08.2001

#20 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
10.09.2002 22:22
@ Dirk: A2 heisst auch visa familiar

mayer-lanski hat es mal wieder drastisch formuliert, aber so ist es!!!!
Vergesst diese "Beziehungspapiere", das ist rausgeschmissenes Geld. Macht einfach dieses A2 bei der inmigracion und gut ist.
Sollte das Mädel Probleme mit der Polizei bekommen, ist es nicht ausschliesslich wegen Euch, ihr seid dann nur der Tropfen, der das Fass zum überlaufen bringt oder das Mädel ist so dämlich sich den Beamten gegenüber unverschämt zu verhalten (falta de respeto).
Keine chica, die zum ersten mal mit Touri aufgegriffen wird und sich anständig benimmt, bekommt ernsthafte Schwierigkeiten.
In diesm Sinne ist auch eine chica, die übertriebene Angst vor der Polizei zeigt, mit Vorsicht zu geniessen.

Dirk
Offline PM schicken
super Mitglied

Beiträge: 406
Mitglied seit: 19.06.2001

#21 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
10.09.2002 23:26
@derhelm:

thx

joe1
Beiträge:
Mitglied seit:

#22 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
11.09.2002 03:22
Maier Lansky
Woher hast du deine Überheblichkeit.
Weil ich diese Sache mit "legalisierung" von 2 Leuten, die ich schon länger kenne gehört habe, wollte ich sicher sein und bin nach Miramar Calle 20 gegangen, wartete in der Reihe und dann hat mir der Beamte nach meiner Frage über "Legalisación de relación" gesagt, dass sie zu der policia, wenn ich mich richtig errinere "especial" in ihren ständigen Wohnsitz gehen muss.
Auch jetzt halte ich für unwahrscheinlich, dass er mich angelegon hat oder dass die Polizei ein falsches Papier ausstellt. Da war keine Rede von "abocados".
Mich hat das auch deswegen so interessiert, weil dann kann sie nicht ohne weiteres andere Touristen suchen, weil sie damit schon vorgemerkt wäre.

Ich finde es nicht sinnvoll Erfahrungen von Touristen als "riesen quatsch" zu bezeichnen und dann von Äpfeln reden, wenn ich über die Birnen schreibe. Es war die Rede von Polizei und nicht von abocados.

Ich wolte nie ein Mädchen in Schwiriegkeiten bringen, deswegen habe ich mich viel mit Poizei unterhalten.

Z.B. Eine Unterhaltung mit einem Polizisten:
Ich koche sehr gern auch bei einer Familie, wo ein Mädchen zu Besuch ist. Kann sie Schwierigkeiten bekommen, wenn sie mit mir zum Einkaufen geht.
Seine Antwort: Wenn ich nicht sicher bin ob das gut oder schlecht ist, dann soll ich nicht mit ihr einkaufen gehen, hat er diplomatisch beantwortet.
Die sichtbare Polizei, dann die im Zivil und dazu noch CDR, die wissen ziemlich gut, wer was macht.

Da haben mir zwei Polizisten auch wortwörtlich gleich gesagt.
"Señor, Buenas chicas son chicas malas".
Die Neue ist eine Buena chica. Sie sagte, dass sie schon 2 advertencias hat. Ich wollte wissen ob tatsächlich stimmt, dass sie auch eine chica mala ist. Ich habe versucht von den Leuten die Zugang zu Polizei Computer haben, zu erfahren ob das stimmt aber ich konnte nichts Genaueres erfahren. Von den 2 bekannten Forumsmitglieder, die in diese Richtung so was geschrieben haben, wie das geht, habe ich nicht mal eine Antwort bekommen.

Dass es für die Mädchen nicht einfach ist merke bei meinen Besuchen. Ich bin fast jeden Tag in Habana Vieja. Da sind fast jedes mal andere Mädchen dort, mancmal Wenige, manchmal Viele. Sie haben Angst von der Polizei. Wenn man sie öfters an der gleichen Stelle sieht, kann man sich schon dabei was denken.


Gruss
Jose













Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#23 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
11.09.2002 10:11
Joe ist wirklich ein seltsame Mischung aus PDSler und Sextouri.

joe1
Beiträge:
Mitglied seit:

#24 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
11.09.2002 14:06
Ach Quesito
Wahrscheinlich schreibt Keiner so offen und kritisch auch, über, sei es Sozialismus oder die Mädchen.Weiter glaube ich auch, nicht nur vom Alter her, sondern vielmehr von Lebenserfahrungen und Studium der Geschichte und Philosophie, dass ich Einiges voraus, vor den meisten Forumsmitgliedern, habe.
Ich kenne genug lange Sozialismus, und nicht nur die positiven, sondern auch die negativen Seiten.
Ich lebe genug lange in D um zu merken, wie die Freude zu arbeiten, besonders in letzten Jahren, seit es Osten nicht mehr gibt, sichtbar sinkt und wie unzufrieden die ehemaligen Arbeitskollegen sind und jedes Mal wenn ich sie besuche beglückwünschen sie mich, dass ich nicht mehr zu arbeiten brauche. Nun, wie kann man das Sinken der Freude bei der Arbeit mit Geld bewerten?
Und ich kenne seit 12 Jahren den Frühkapitalismus , nicht nur in Slowenien.
Die Korruption hat Afrika und Lateinamerika vernichtet und das Gleiche geschieht jetzt in allen Oststaaten. Das vorherige System hat das im Wesentlichen verhindert.
Aber das Alles und mehr habe ich schon im Beitrag Gedanken über Sozialismus geschrieben. Am Ende wollte ich was auch über Kuba schreiben aber auch nach 8 Monaten in Kuba, weiss ich nicht genug, um mir eine ausreichende Meinung über die Verhältnisse zu bilden.
So werde ich darüber später was schreiben können.
Eigentlich hat meine Einstellung mit PDS nur zufällig zu tun.
Wenn FDP z. B. mehr Rüstung will, dann kann man erwarten,
dass andere Ideen so ähnlich sind.
Diese Partei ist doch prinzipiell nicht wählbar.

Vor ca 5 Jahren habe ich noch die Touristen nach Thailand als Sextouristen empfunden. Und jetzt bin ich so Einer.
Nur ich habe keine Gewissensbisse.
Teils, weil ich bei allen Mädchen den Eindruck hatte, dass sie mit mir leben wollen, teils, wegen meiner Lebensgeschichte; sie sind die einzigen Menschen, die mich brauchen.

Es ist schon ein wesentlicher Unterschied:
Ihr Brief von heute: 30 mal die Wörter quiero, deseo oder espero und 2 mal dinero, sie braucht 20 $ für die Internet Briefe.
Auf der anderen Seite kennen mich die Töchter, seit sie das Haus bekommen haben, nicht mehr.
Und wenn man im Leben nicht viel mehr zu erwarten hat, dann sind diese Briefe hier und dort das Zusammensein so wertvoll.
Deswegen sehe ich nichts Schlechtes, wenn ich von ihr Emotionen bekomme und sie etwas Geld, dass sie und ihre Eltern auch etwas besser leben können.


Gruss
Jose


hombre del norte
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro


Beiträge: 4.813
Mitglied seit: 08.09.2002

#25 RE:Zusammenleben mit novia in Kuba
15.09.2002 23:27
Um mal wieder zurück zum Thema zu kommen (obwohl ich dieses Ausufern auch sehr mag):
Habe letztens also die erwartete Antwort aus Kuba per e-mail gekriegt. Soweit ich sie verstanden habe (Sätze sind, wie gesagt, ohne Punkt und Komma), soll ich ihr etwas wie einen Brief aus D-Land mitbringen oder vorab schicken, mit dem sie sich im Falle eines Falles als meine lang bekannte novia ausgeben kann. Da ich mir kaum vorstellen kann, dass etwas von mir Geschriebenes dafür ausreichen sollte, bin ich auf die Idee gekommen, von der Ausländerbehorde eine Verpflichtungserklärung für einen (zunächst) vermeintlichen D-Land-Besuch zu besorgen. Da würden dann schon mal unser beider Namen auf einem offiziellen deutschen Papier auftauchen, was sich in Kuba sicherlich nicht schlecht macht, oder? Ganz sicher bin ich nur noch nicht, für welchen Zeitraum ich die Verpflichtungserklärung ausstellen lasse, ob für die Zeit vor, während oder nach meinem nächsten Besuch
Was haltet ihr davon?

Hasta luego,

hombre

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Entwicklung Abzocke Kuba 1980 bis heute/Zukunft
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von sigurdseifert
95 23.02.2015 11:32
von Santa Clara • Zugriffe: 4327
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de