Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Billige Kubaflüge, Mietwagen in Kuba, Tickets für Euren kubanischen Gast - inkl. unserer günstigen Krankenversicherungen - hier alles günstig buchen ! Infotelefon: 06056/911912 /// Die günstigsten Kubaflüge und Kubareisen,Rundreisen, Mietwagen, Hotels und Transfers hier buchen : www.billigfly.de --- Infotelefon: 06056/911912 ///  
www.kuba-flüge.de - hier finden Sie Ihre günstige Kubareise, die billigsten Kubaflüge,Hotels in Kuba,
günstige Kuba-Mietwagen,die besten Rundreisen in Kuba und vieles mehr. Infotelefon: 06056/911912
Ihr Spezial Reisebüro für CUBA und Karibik
Deutschland Kuba
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 2.940 mal aufgerufen
 Einladung eines kubanischen Staatsbürgers:
Seiten 1 | 2
El Guajiro
Beiträge:
Mitglied seit:

#26 RE:Klage gegen Ablehnungsbescheid
03.06.2002 13:07
Lieber Willi
ich begrüsse deine Einstellung, und ich hoffe du hast Erfolg !!!!
Leute aus der 3 Welt sind keinen Dreck !!!
Auch das erteilen von Besuchervisum angeht, müsste gesetzlich geregelt werden, und bei Erfüllung alle Voraussetzungen müsste das Visa erteilt werden, so Easy ist das !!!

Ich drücke dir die Daumen Willy !!
Was hat der R.anwalt dazu gesagt `?
Beste Grüsse

el lobo
Offline PM schicken
Forums-Senator/in

Beiträge: 3.317
Mitglied seit: 27.03.2002

#27 RE:Klage gegen Ablehnungsbescheid
03.06.2002 14:53
Hola Willi ! Ich hab die ganze Sch...... bei der Einladung meines Schwagers der im
Augenblick noch hier ist "Gott sei Dank" positiv hinter mich gebracht.Gerade deswegen wünsche ich Dir maximalen Erfolg und hoffe das sich letzlich doch noch alles zum guten wendet.
Bei mir war mit Hinterlegung von 2500€ das Problem gelöst.Konntest Du nicht auf
gleiche Lösung zurückgreifen?Warum wurde denn die Visaerteilung definitiv abgelehnt.
Ich bin ebenfalls wie viele andere hier die Praxis der Visaerteilung äußerst merkwürdig ist und reformiert werden müsste.Vielleicht würde ein Brief (Protest)an
Joscka Fischer helfen.Ich kann mir nicht vorstellen das das alles so ok ist.
Vieles erinnert mich an DDR Zeiten. Nur wurde damals keiner rausgelassen und jetzt
keiner rein.Trotzdem Kopf hoch und nicht unterkriegen lassen.Ich jedenfalls wünsche
Dir alles Gute. MfG El Lobo.

Willi66
Beiträge:
Mitglied seit:

#28 RE:Klage gegen Ablehnungsbescheid
03.06.2002 16:24
Na klar habe ich denen eine Geldhinterlegung angeboten. Ich bin so gar noch weiter gegangen und habe eine Bürgschaft geschrieben, in der ich mich verpflichte, alle Kosten zu übernehmen wenn mein Schwager hier Asyl beantragt oder illegal untertaucht. Das kann ich auch mit ruhigem Gewissen tun, da ich die Familie meiner Frau jetzt schon sehr gut kenne und mir sicher bin, dass sich mein Schwager hier ordentlich bewegen würde. Aber das hat alles nichts genützt. AA hat immer nur geschrieben: " Das es keine Möglichkeit für die Erteilung eines Visums gibt."
An Joschka Fischer habe ich auch schon geschrieben. Irgend jemand hat hier im Forum mal die E-Mail-Adresse geschrieben. Habe diese Gelegenheit gleich genutzt und J.Fischer geschrieben. Die Sache landete dann aber doch wieder bei meinem Bearbeiter im AA gelandet. Der war dann etwas freundlicher. Genutzt hat es nichts. Habe aber heute noch einmal eine Email vom Bundestagsbüro von J.Fischer erhalten. Darin steht das man sich der Sache noch einmal annehmen möchte. Aber ich gehe davon aus, wenn Fischer die Sache nicht höchst persönlich für meinen Schwager entscheidet, wird das auch nichts bringen. Das J.Fischer sich die Sache anguckt bezweifle ich ernsthaft. Also sehr geringe Chancen.

el loco alemán
Offline PM schicken
Rey/Reina del Foro

Beiträge: 22.662
Mitglied seit: 11.11.2001

#29 RE:Klage gegen Ablehnungsbescheid
03.06.2002 21:39
In Antwort auf:
Nur wurde damals keiner rausgelassen und jetzt
keiner rein.


das gilt aber nur für gute und ehrliche Menschen. Die nordafrikanischen Drogendealer, die internationalen Gangsterbanden und jede Menge Asylbetrüger aus aller Welt haben es doch schließlich auch irgendwie geschafft. Und sie werden es auch weiterhin schaffen, nach Deutschland ungebremst einzureisen. Daran ändert auch kein Minister Fischer was. Und der kann Dir und anderen Gastgebern mit ehrlichen Absichten genau so wenig helfen wie denjenigen Ausländern, die ohne kriminelle Vorhaben nach Deutschland wollen. Josef ist doch immer noch voll ausgelastet mit seiner persönlichen Mutation vom Steineschmeißer zum Staatsmann. "BRD-Politiker!!!"


e-l-a

Willi66
Beiträge:
Mitglied seit:

#30 RE:Klage gegen Ablehnungsbescheid
23.09.2002 15:25
Eigentlich wollte ich erst später, wenn mein Schwager hier ist, darüber berichten. Da aber nun wieder einige Problemfälle aufgetreten sind werde ich nun doch schon berichten wie die Sache weitergegangen ist. Im April wurde das Visum verweigert. Anfang Mai habe ich dann Klage eingereicht. Alle Tips von Euch hatte ich versucht und so z.B. eine Geldhinterlegung angeboten. Aber die Botschaft wie auch das Auswärtige Amt blockten eigentlich nur. Alle meine Versuche nachzubessern wurden ignoriert. Trotzdem schrieb ich dem Auswärtigem Amt fast alle 2-3 Wochen. Dann setzte ich mich mit meiner Bundestagsabgeordnete in Verbindung und bat um eine Anfrage beim Petitionsausschuss des Bundestages. Die sah sich dann alle Unterlagen an und fragte bei den „Spezialisten“ Ihrer Partei nach was man im Falle meines Schwagers tun kann. Als Antwort kam heraus, das kein Fehler der Botschaft zu erkennen sei. Also man wollte nicht helfen. Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass ich 1-2 Jahre auf eine Gerichtsverhandlung warten muss. Zu meiner Überraschung war dann Anfang September der Gerichtstermin. Die Ganze Verhandlung dauerte etwa 15-20 Minuten. In dieser Zeit sprach fast nur der Richter. Der Richter schlug dann vor, das wir noch 3 Belege nachreichen und fragte dann den Rechtsanwalt des Auswärtigen Amtes ob das Visum dann erteilt würde. Dieser stimmte dem dann sofort zu. In den deutschen Gesetzen steht geschrieben, dass die Entscheidung der Botschaft einer Überprüfung durch das Verwaltungsgericht standhalten muss. In meinem Fall war das dann wohl nicht der Fall!
Da die Belege bei der Botschaft nachgereicht werden mussten, und ich nun wirklich kein Vertrauen mehr zur Botschaft habe, bin ich letzte Woche nach Kuba geflogen und habe meinen Schwager begleitet. Nach 2 Tagen hatte er sein Visum. Leute ich kann Euch nur raten wehrt Euch. Wer nur Bettelbriefe schreibt hat sowieso schlechte Karten, dass Visum zu bekommen und unterstützt mit seiner Feigheit die boshaften Interessen des Auswärtigen Amtes. Andererseits bekam ich doch wieder etwas mehr Vertrauen in unserem Staat. Man kann sich hier halt doch erfolgreich wehren.
Ich war nun 2 Tage in der Botschaft und habe alles genau beobachtet. Etwas über 50 % der Anträge wurden abgelehnt! Im nachhinein muss ich feststellen wer seinen Kubaner(in) ohne Vorbereitung zur Botschaft schickt spielt der Botschaft voll in die Karten, den die Botschaftsangestellten haben die Messer schon gewetzt und stellen viele gefährliche Fangfragen. Ich weis, dass einige von Euch schon sehr gute Kubaseiten im Netz haben. Wenn sich einer von denen diesem Thema annehmen möchte bin ich auch gerne bereit mein Wissen weiterzugeben.

Alex
Beiträge:
Mitglied seit:

#31 RE:Klage gegen Ablehnungsbescheid
23.09.2002 16:11
gratuliere Willi! Eine reife Leistung die Du da hingelegt hast!
Mich wuerde noch bischen detaillierter die Gerichtsverhandlung interessieren auch..... Muss nicht Dein Schwager klagen, da er ja das visum will/wollte und abgelehnt war?
Hast Du nun gewonnnen oder ist es ein Vergleich?? Wer bezahlt die geschiche und was kostet das??
Ich hoffe wir hoeren noch von Dir! Sicher kommen noch mehr Fragen anderer Mietglieder hier.....
Gruss,Alex

Quesito
Beiträge:
Mitglied seit:

#32 RE:Klage gegen Ablehnungsbescheid
23.09.2002 16:30
Gratuliere auch und wollen wir hoffen das das Zeichen setzt!

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Steuerkram: Deutsch-Kurs nicht abziehbar
Erstellt im Forum Kubaforum (Fortsetzung ab 14.02.2001) von el mayimbe
9 11.07.2007 00:22
von Cubano • Zugriffe: 770
Klagen gegen die Ablehnung eines Besuchervisums
Erstellt im Forum Einladung eines kubanischen Staatsbürgers: von El_Timonel
41 13.07.2007 18:21
von Cubano • Zugriffe: 2311
Intransparente Ticketpreise: Condor, Hapag Lloyd, LTU und Aer Lingus droht Klage
Erstellt im Forum Kubaflüge/Kubareisen/Kreuzfahrtschnaeppchen/Hotels/Mietwagen/Transfers... von ElHombreBlanco
27 18.08.2006 08:00
von ElHombreBlanco • Zugriffe: 969
 Sprung  

Unsere Partner www.kreuzfahrtschnaeppchen.com Kubareisen www.kubaflüge.de günstige Karibikreisen www.Karibikreisen24.de günstige Kuba Rundreisen www.flussreisen-buchen.de

Condor

LÄCHELN Hier ist es zu Hause

Ein Forum von Homepagemodules.de